Zweiter Sieg der Saison gegen den VfL Michelstadt

Zweiter Sieg der Saison gegen den VfL Michelstadt

Im Vergleich zum letzten Spieltag stand man am heutigen Sonntag einem Gegner aus der selben Tabellenregion gegenüber. Die Gäste aus Michelstadt waren vor diesem Spieltag lediglich eine Position besser als das Tabellenschlusslicht aus Lengfeld. Mit bisher zwei Siegen und zwei Unentschieden auf der Habenseite trennte beide Teams fünf Punkte und lediglich eine Tabellenposition. Der TSV war hochmotiviert den zweiten Saisonsieg einzufahren. Im Hinspiel behielten die Michelstädter knapp die Oberhand und konnten einer der beiden Saisonsieg feiern.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Lengfeld brachte sich durch eigene Unzulänglichkeiten des Öfteren selbst in Gefahr. Michelstadt scheiterte entweder an der mangelnden Qualität im Abschluss oder am starken Torhüter Louis Linß. Bereits in der 16 Minute kam Mutlucan Özgül für Robin Breitwieser in die Partie. In der 40. Spielminute fiel dann der Führungstreffer für die Gäste aus Michelstadt. Zu diesem Zeitpunkt stellte Michelstadt die bessere und aktivere Mannschaft mit den gefährlicheren Torszenen. Aus diesem Grund war die 0:1 Führung mehr als verdient. Auf Lengfelder Seite standen keine nennenswerten Aktionen zu buchen. Somit ging man wie so oft in dieser Saison mit einem Rückstand in die Katakomben.

In der zweiten Halbzeit kam Lengfeld nun besser aus der Kabine und erarbeitete sich nun auch einige Torchancen. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff erkannte das an diesem Nachmittag nicht immer souverän wirkende Schiedsrichter-Gespann einen Treffer von Mutlucan Özgül aus Lengfelder Sicht zu Unrecht ab. Kurz darauf machte es David Zulauf besser. In unnachahmlicher Weiße traf dieser in der 58.Minute per Direktabnahme zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Lengfeld erarbeite sich in der Folgezeit Torchance um Torchance. Diese blieben jedoch allesamt ungenutzt. Nachdem gut 15 Minuten vor dem Ende ein Spieler der Gäste mit gelb/rot das Feld verlassen musste, stiegen die Chance den erst zweiten Sieg einzufahren. In der 85. Minute dann der erlösende Führungstreffer für den TSV. Nach einer Flanke streichelte Lengfelds Kapitän Termeer den Ball mit dem Kopf ins Michelstädter Tor. Doch es sollte noch besser kommen. Ein umstrittener Elfmeterpfiff des Schiedsrichters brachte Lengfeld endgültig auf die Siegerstraße. Max Wick ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte in der 90.Minute souverän zur Zwei-Tore-Führung. Als alle bereits mit dem Abpfiff rechneten gelang abermals Max Wick noch einen weiteren Treffer zum 4:1 Endstand.

Lengfeld feiert somit den zweiten Saisonsieg und ist nun in der Tabelle Michelstadt auf den Fersen. Mit Leidenschaft, Willen und etwas Glück kann man am kommenden Sonntag die rote Laterne abgeben. Im letzten Spiel des laufenden Jahres gastiert man beim SV Nauheim. Im Hinspiel zog Lengfeld, vom Spielverlauf her äußerst unglücklich, mit 0:1 den Kürzeren.

Bilder TSV Lengfeld - VFL Michelstadt (Quelle: "www.fupa.net")

Für den TSV spielten:
Louis Linß - Talha Gencer, Felix Termeer, Alexander Blitz, Robin Zimny – Lukas Freudl, Lukas Schreiber, David Zulauf, Max Geiß, Robin Breitwieser - Max Wick

Auswechselbank:
Mutlucan Özgül (16. Minute für Robin Breitwieser), Michael Kunz (59. Minute für Lukas Freudl), Sergio da Silva Prata (88. Minute für Mutlucan Özgül), Timo Heuss

Tore:
0:1 Roman Schiedlowski (40.Min.), 1:1 David Zulauf (57.Min.), 2:1 Felix Termeer (85.Min.), 3:1 Maximilian Wick (90.Min.), 4:1 Maximilian Wick (90+3 Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 01.12.2019, 12:15Uhr, TSV Lengfeld 1b - TSV Klein-Umstadt

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 01.12.19, 14:00Uhr, SV Nauheim - TSV Lengfeld 1a

« zurück