Vorstandswahl beim TSV Lengfeld im Jahr 2021

Bereits im vergangenen Herbst 2020 machte sich eine Findungskommission auf die Suche nach Interessierten für den zukünftigen Vereinsvorstand des TSV Lengfeld. Diese Suche gestaltete sich zunächst nicht leicht, nur durch gezielte persönliche Ansprache und eine Prise menschlicher Überzeugungsarbeit gelang es schrittweise, ein Team zu finden, das sich im Jahr 2021 zur Wahl stellen lässt.

Seitdem fanden zahlreiche Gespräche mit dem aktuellen Vorstand und den entsprechenden Funktionsträger*innen statt. Gemeinsam wurde über die Erfolge und die Projekte des jetzigen Vorstands gesprochen und Themenbereiche herausgedeutet, hinsichtlich derer sich der Verein weiterentwickeln kann. So setzte sich der aktuelle Vorstand während seiner Amtszeit für die Installation einer modernen Flutlicht-Anlage ein und nahm die Neugestaltung des Hangs am Kiesweg in den Angriff, wo fortan neue Auswechselbänke den Fußballspielenden Platz bieten. Auch die Aufrüstung der Zapfanlage und des Thekenbereichs erleichtern den Ehrenamtlichen des Vereins zukünftig den Wirtschaftsbetrieb.

Neue Anknüpfungspunkte für das zur Wahl stehende Team sind die Digitalisierung der Vereinsverwaltung, Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Social Media, aber auch die Gewinnung neuer Mitglieder und Übungsleiter*innen. Auch der in die Jahre gekommenen Satzung geht es an den Kragen. Eine Satzungsneufassung wird auch deshalb notwendig, da die zukünftige Besetzung mit einem neuen Vorstandsmodell antritt. Das fünfköpfige Team strebt statt einem traditionellen Vorstandsmodell an, die Aufgaben und Funktionen der Geschäftsführung gleichberechtigt zu verteilen.

Erstmalig in der Vereinsgeschichte treten Frauen für einen Sitz im Vorstand an, umso besonderer ist die Tatsache, dass sich gleich zwei weibliche Mitglieder für die Vorstandsarbeit interessieren. Luisa Ruths, 21 Jahre aus Lengfeld und Carolin Handschuh, 28 Jahre, ursprünglich aus Habitzheim fühlen sich bereits seit Kindheitstagen mit dem Verein verbunden.

Carolin Handschuh berichtet: „In der heutigen Zeit spielt sich ein wesentlicher Teil von Vorstandsaufgaben nicht mehr nur vor Ort, sondern auch im digitalen Raum ab. Wer nicht unmittelbar in Otzberg wohnt, kann sich somit dennoch für den Verein engagieren. Ich würde mich nach der Vorstandswahl gerne dafür einsetzen, dass die Vereinsmitglieder und alle Vereinsinteressierten über unser vielfältiges Angebot gut informiert sind, dieses aktiv nutzen und ihre Ideen für die Erweiterung des Angebots einbringen können.“

Luisa Ruths ergänzt: „Ich wurde von David Zulauf angesprochen, ob ich Interesse an einer Position im TSV-Vorstand hätte. Anfangs war ich etwas skeptisch, da dies im Alter von 21 Jahren eher ungewöhnlich und früh erscheint. Doch die Offenheit und das Vertrauen der aktuellen Vereinsfunktionsträger, das mir in Vorgesprächen entgegengebracht wurde, haben mich letztlich überzeugt, mich ebenfalls zur Wahl aufstellen zu lassen.“

Vollständig wird das fünfköpfige Team durch Klemens Nothacker, David Zulauf und Tobias Zulauf, alle drei wohnhaft in Lengfeld. Gemeinsam haben die männlichen Vereinsmitglieder, dass sie bereits Väter von jungen Kindern. „Die Familie ist und bleibt das Wichtigste, gleichzeitig wissen wir wie viel der Verein für uns in der Kindheit bereits bedeutet hat. Dies möchten wir gerne auch unseren Kindern ermöglichen. Das Modell des gleichberechtigten Vorstandsteams erscheint uns daher lebenspraktisch und zeitgemäß“, erläutert Tobias Zulauf.

David Zulauf blickt auf eine lange Familientradition zurück: „Ich bin TSVler durch und durch, meine Familie engagiert sich schon seit Jahrzehnten für den TSV, daher bin ich stark mit Verein verbunden. Es würde mich mit großem Stolz erfüllen, wenn mein Cousin Tobias und ich in nächster Generation unserer Familie einen wichtigen Beitrag zum Bestand und zur Weiterentwicklung des Vereins leisten können.“

An dieser Stelle sei erwähnt, dass viele weitere Vereinsmitglieder ihr Interesse an der Übernahme ehrenamtlicher Aufgaben signalisierten. „Ohne diese helfenden Hände wäre kein Verein überlebensfähig, das wissen wir sehr zu schätzen. Viele Engagierte bleiben dem Verein weiterhin erhalten und wir konnten bereits einige neue Interessierte gewinnen. Die Themen Ehrenamtsförderung und -gewinnung würden wir gerne nach der Vorstandswahl weiterhin hoch halten“, erzählt Klemens Nothacker, der bereits seit 2016 die Fußballmannschaft 1b des TSV trainiert und nun sein Engagement auf die anderen Abteilungen ausweiten möchte.

Üblicherweise findet die Mitgliederversammlung des TSV Lengfeld im Monat März statt. Nachdem die Sitzung im Pandemiejahr 2020 im August stattfand, wurde der Termin in diesem Jahr aufgrund der geltenden Kontaktbeschränkungen bereits vorsorglich auf Freitag, 18. Juni 2021 (19 Uhr) verschoben. Feste Tagesordnungspunkte sind die umfassende Satzungsneufassung sowie die Wahl des neuen Vorstands. Die Vorlage für die Satzungsneufassung kann vorab auf der Internetseite www.tsv1909lengfeld.de sowie im Schaukasten am Vereinsheim eingesehen werden.
Also Kalender öffnen und den Freitagabend, am 18.06.2021, jetzt schon vormerken!

« zurück