Trotz Corona-Pause beim TSV beginnt der Aufbau - Spielplatz soll auf dem Sportgelände entstehen

Bild: Guido Schiek

Am vergangenen Freitag rückte Sven Kunkel vom Garten- und Landschaftsbau Kunkel mit seinem kleinen Bagger an, um mit dem Aushub für einen kleinen Spielplatz auf dem Vereinsgelände des TSV Lengfeld zu beginnen. Auch das Entsorgen des Aushubs übernimmt die Firma Kunkel. Zuvor waren Mitglieder aktiv, um diesen Bereich leer zuräumen. Er liegt in der südlichen Verlängerung des Vereinsheimes neben dem kleinen Trainingsplatz.  Obwohl wegen der Corona-Krise alle Vereinsaktivitäten derzeit bis auf unbestimmte Zeit ruhen, haben sich die Vereinsmitglieder entschlossen loszulegen. Irgendwann ist diese Phase nämlich mal zu Ende und dann können die Kinder dort auf dem Kletterturm toben, der eine Rutsche hat, es wird einen Sandkasten geben und natürlich eine Sitzbank für die Aufsichtspersonen, Eltern oder Großeltern.

Möglich wurde dieser Spielplatz durch eine Förderplattform der Sparkasse, die 1400 Euro zur Verfügung stellte, initiiert hat dies der Förderverein des TSV Lengfeld. Viele Spender haben sich beteiligt, so kamen 1000 Euro von der Software AG, weitere 1000 von der Volksbank Odenwald, die Sparkasse Dieburg gab 500 Euro, die Firma Waagenbau Uhrig aus Lengfeld 200 Euro.

Künftig genutzt werden soll der Spielplatz von den Kindern der Spieler oder Besucher beim Heimspielen des TSV oder bei Veranstaltungen auf dem Vereinsgelände. Schließlich sind die Kinder einmal die Sportler von morgen, denen man beim TSV schon früh die Möglichkeit zum Bewegen und Spielen in Gemeinschaft ermöglichen möchte. Es wird damit die Attraktivität des Vereinslebens bei jungen Familien dargestellt und erhöht. Weiterhin soll es zur langfristigen Unterstützung des Ehrenamtes und zur Bindung an den Verein beitragen. Die Erstellung, Umsetzung und später auch Betreuung der neuen Anlage übernehmen aktive Mitglieder des TSV Lengfeld, verantwortlich an der Spitze sind Isabel Mattheß und David Zulauf. In den kommenden Wochen wird dieser neue Bereich Gestalt annehmen. Und nach der Corona-Krise, wenn wieder Leben auf das TSV-Sportgelände zurückkehrt, kann nach Herzenslust gespielt werden. Da freuen sich alle Beteiligten schon jetzt darauf.

« zurück