Lengfeld fährt im letzten Spiel des Jahres den zweiten Dreier in Folge ein - Knapper 1:0 Arbeitssieg gegen Tabellennachbarn Hassia Dieburg

Lengfeld fährt im letzten Spiel des Jahres den zweiten Dreier in Folge ein - Knapper 1:0 Arbeitssieg gegen Tabellennachbarn Hassia Dieburg

Sonntag 05.12.2021 (14:15Uhr)
TSV Lengfeld 1a - SC Hassia Dieburg 1:0

Am vergangenen Sonntag war die erste Mannschaft und zugleich Tabellennachbar der Hassia aus Dieburg zu Gast in Lengfeld. Die Heimelf war im Derby gewillt an den Erfolg vom vergangenen Sonntag anzuknüpfen und den zweiten Heimsieg in Folge einzufahren. Verzichten musste man verletzungsbedingt auf Yannick Walter und den aufgrund der gelb/roten Karte gesperrten Max Messerschmitt. Dafür rückten Julius Schneider und Robin Zimny zurück in die Startelf.

Beide Mannschaften fanden nur schwer ins Spiel und agierten viel mit langen Bällen. Einer dieser langen Bälle, wurde in der 20 Spielminute von der Lengfelder Defensive unterschätzt. Kim Nowak konnte den Ball anschließend, freistehend vor Torwart Heuss, allerdings nicht aufs Lengfelder Gehäuse bringen. In der ersten Hälfte waren die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft, konnte sich aber trotz einiger guten Chancen nicht belohnen. So scheiterte zum Beispiel Nico Quaadt, nach Ablage von Lucas Oppermann an der Querlatte. Einige Minuten später parierte Dieburgs Mayer einen Abschluss von Thorsten Helfmann. So ging man mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit sollte von Beginn an besser verlaufen. Nach einer Flanke von Nico Quaadt, legte Julius Schneider den Ball überlegt auf Thorsten Helfmann quer, welcher aus 7 Metern Entfernung in der 49.Spielminute das Tor des Tages erzielte. Die Hausherren drückten nun auf das zweite Tor, wurden aber das ein oder andere Mal vom Schiedsrichtergespann wegen Abseits zurückgepfiffen. So auch als Thorsten Helfmann das vermeintliche 2:0 erzielte. In der Situation stand er jedoch hinter dem Ball als er die Flanke von Marcel Büttner verwertete. Die Hassia aus Dieburg, drückte in den letzten Minuten auf den Ausgleich, ohne jedoch wirklich gefährlich vor das Lengfelder Tor zu gelangen. In der Verlängerung sah Dieburgs Schönig noch wegen einer Unsportlichkeit die Ampelkarte. Somit vergoldete die Heimelf den Sieg gegen Heppenheim mit einem weiteren Dreier gegen die Hassia und überwintert so auf einem Nichtabstiegsplatz.

Das erste Spiel nach der Winterpause im Jahr 2022 bestreitet der TSV Lengfeld beim FC Alsbach.

Aufstellung:
Timo Heuss – Simon Kreher, Alexander Blitz, Robin Zimny, Marten Kalmbach - Max Geiß, Julius Schneider, Lucas Oppermann, Lennart Schneider, Nico Quaadt – Thorsten Helfmann

Auswechselung:
Marcel Büttner (62.Min für Julius Schneider), David Pfister (87.Min. für Marten Kalmbach), Yvo Siegler, Fabian Müller, Meron Amanuel

Tore:
1:0 Thorsten Helfmann (49.Min.)

Vorschau

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 06.03.2022, TSV Klein-Umstadt - TSV Lengfeld (15:00Uhr)

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 06.03.2022, FC Alsbach - TSV Lengfeld (15:00Uhr)

« zurück