Abbruch der Saison 2019/20 beschlossen - TSV Lengfeld ein weiteres Jahr in der Gruppenliga Darmstadt

Der Hessische Fußball-Verband e.V. (HFV) hat im Rahmen seines außerordentlichen Verbandstages eine Entscheidung bezüglich des Umgangs mit dem Spielbetrieb der Saison 2019/2020 getroffen. Die betreffende Spielzeit wird vorzeitig zum 30.06.2020 abgebrochen! 

Die Wertung der Tabelle wird mit Hilfe der Quotienten-Regelung vorgenommen. Es gibt Aufsteiger gemäß des Spielgeschehens der Saison 2019/2020, aber keine Absteiger. Der Aufstieg der Teilnehmer von Relegations- und Aufstiegsspielen erfolgt ebenfalls nach der Quotientenregel. Dabei wird nicht zwischen Aufstiegsspielen und Relegationsspielen unterschieden. 

Damit kann der TSV Lengfeld, trotz Tabellenplatz 17 der abgebrochenen Saison, auch in der kommenden Spielzeit wieder in der Gruppenliga Darmstadt angreifen. Die TSV-1b (Tabellenplatz 8) geht ebenfalls in ein weiteres Jahr der Kreisliga B Dieburg.

Ausblick Saison 2020/21:
Der Hessische Fußball-Verband hat in einem an die Kreisfußballwarte und Vereine adressierten Schreiben einen möglichen Beginn der Saison 2020/2021 ab September 2020 veröffentlicht. Laut diesem soll die Aufnahme des Spielbetriebs der kommenden Runde "nach Möglichkeit und jetzigem Stand" ab dem 1. September erfolgen.

Der erste Spieltag der Meisterschaftsrunde ist für das Wochenende 5. und 6. September geplant. Für 1. und 2. September ist ein Pokalspieltag (Kreispokal 2019/2020) vorgesehen. Sofern behördliche Anordnungen weitere Lockerungen mit sich bringen, die beispielsweise ab August 2020 die Aufnahme des Spielbetriebs ermöglichen, würde das Wochenende 29./30. August 2020 für die Austragung von Pokalspielen genutzt werden, schreibt der HFV.

Bei einem späteren Saisonbeginn soll nach derzeitigem Planungsstand nur eine einfache Runde gespielt und gegebenenfalls anschließend eine Playoff-/Play down-Runde ähnlich wie im Eishockey ausgetragen werden. Hier sind die Planungen aber noch nicht abschließend, geschweige denn beschlossene Sache.

« zurück