TSV Lengfeld 1a - Gruppenliga Darmstadt 2018/2019

Mannschaftsfoto TSV Lengfeld 1a Saison 2018/19
18.Spieltag: SV Nauheim – TSV Lengfeld 2:1

TSV verliert in der Schlussminute gegen den SV Nauheim

Am vergangenen Wochenende gastierte die Elf des TSV beim SV Nauheim. Dabei traf man auf einen Gegner der ebenfalls am unteren Ende der Tabelle wiederzufinden ist. Für die Gencer/Helfmann Elf war daher das Ziel auch dieses Spiel erfolgreich zu gestalten und wie in der Vorwoche gegen den VFL Michelstadt drei Punkte einzufahren. Dabei mussten die Trainer Gencer/Helfmann ihre Elf aufgrund von Verletzungen und Abwesenheiten im Vergleich zur Vorwoche wieder einmal umbauen. Für Talha Gencer, Robin Breitwieser und Max Wick starteten gegen Nauheim Mutlucan Özgül, Michael Kunz und Julius Schneider.

Zu Beginn der Partie tasteten sich beide Mannschaften zunächst einmal ab. So kamen einige Zweikämpfe zustande und der Ball befand sich eher im Mittelfeld, denn in den torgefährlichen Räumen. Der TSV kam dann im Laufe der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel. So konnte man sich dann auch erste Torchancen erspielen. Hier ließ man jedoch die Kaltschnäuzigkeit vermissen, sodass kein Kapital daraus geschlagen werden konnte. Der SV Nauheim wiederum blieb vor allem über die linke Angriffsseite gefährlich. Bis zur Pause blieb es beim 0:0.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine. Man sah bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit, dass sowohl der SV Nauheim als auch der TSV Lengfeld das Spiel gewinnen wollten. Zunächst sprangen jedoch kaum weitere Torchancen dabei heraus. Das Spiel spielte sich nach wie vor viel im Mittelfeld ab. Man war bemüht Torchancen zu erarbeiten, scheiterte jedoch immer wieder an einigen Ungenauigkeiten. So war es typisch für das Spiel, dass die Entscheidung in der Schlussphase fallen sollte. Dabei ging es dann doch noch einmal spektakulär zu. In der 82. Minute erzielte Nauheim die Führung. Ein langer Ball auf die linke Angriffsseite der Nauheimer wurde unterschätzt und anschließend schwach verteidigt. Die darauf entstehende Flanke landete bei De Leo. Dessen Kopfball versuchte Lins noch einmal zu klären, war jedoch wohl erst hinter der Linie am Ball. Der TSV schmiss im Anschluss daran alles nach vorne. Und das wurde belohnt. Über die rechte Offensivseite konnte David Zulauf einen Ball in die Mitte bringen. Am langen Pfosten Stand Michael Kunz und konnte den Ball zum viel umjubelten 1:1 verwerten. Damit war das Spiel aber noch nicht beendet. In der 90. Minute bekam der SV Nauheim noch einmal einen Freistoß aus dem Halbfeld zugesprochen. Die daraus resultierende Hereingabe konnte der TSV nicht verteidigen und so gelang den Nauheimern der erneute Führungstreffer. In den verbleibenden Sekunden war es dann nicht mehr möglich das Ergebnis dann noch einmal auf Unentschieden zu stellen. Damit musste der TSV eine erneute Niederlage hinnehmen, die in diesem Fall eher in die Kategorie unnötig fällt. Dementsprechend geknickt war man auch nach dem Schlusspfiff, hatte man diese Saison doch eigentlich schon genug Rückschläge wegstecken müssen.

Der TSV verabschiedet sich damit in die Winterpause. Am letzten Spieltag vor dem Weihnachtsfest ist man spielfrei und hat damit bereits eine Woche vor den anderen Mannschaften Urlaub. In der Winterpause gilt es nun die Kräfte zu sammeln, um dann in der Restrunde ein vernünftiges Gesicht zu zeigen. Leider hat man sich in den bisherigen Spielen noch nicht oft von einer guten Seite zeigen können und muss bis hier hin, aus unterschiedlichen Gründen, sagen, dass es sich eher um eine Saison zum vergessen handelt.

Für den TSV spielten:
Louis Linß – Mutlucan Özgül, Felix Termeer, Alexander Blitz, Robin Zimny – Lukas Freudl, Lukas Schreiber, David Zulauf, Max Geiß, Julius Schneider – Michael Kunz

Auswechselbank:
Tobias Vagts (73. Minute für Julius Schneider), Sergio da Silva Prata (90.+1 Minute für Lukas Freudl), Timo Heuss

Tore:
1:0 Fabio De Leo (82.Min.), 1:1 Michael Kunz (89.Min.), 2:1 Paul Pfeffer (85.Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 08.12.2019, 12:15Uhr, TSV Lengfeld 1b - SV Sickenhofen

17.Spieltag: TSV Lengfeld 1a – VFL Michelstadt 4:1

Zweiter Sieg der Saison gegen den VfL Michelstadt

Im Vergleich zum letzten Spieltag stand man am heutigen Sonntag einem Gegner aus der selben Tabellenregion gegenüber. Die Gäste aus Michelstadt waren vor diesem Spieltag lediglich eine Position besser als das Tabellenschlusslicht aus Lengfeld. Mit bisher zwei Siegen und zwei Unentschieden auf der Habenseite trennte beide Teams fünf Punkte und lediglich eine Tabellenposition. Der TSV war hochmotiviert den zweiten Saisonsieg einzufahren. Im Hinspiel behielten die Michelstädter knapp die Oberhand und konnten einer der beiden Saisonsieg feiern.

Die erste Halbzeit ist schnell erzählt. Lengfeld brachte sich durch eigene Unzulänglichkeiten des Öfteren selbst in Gefahr. Michelstadt scheiterte entweder an der mangelnden Qualität im Abschluss oder am starken Torhüter Louis Linß. Bereits in der 16 Minute kam Mutlucan Özgül für Robin Breitwieser in die Partie. In der 40. Spielminute fiel dann der Führungstreffer für die Gäste aus Michelstadt. Zu diesem Zeitpunkt stellte Michelstadt die bessere und aktivere Mannschaft mit den gefährlicheren Torszenen. Aus diesem Grund war die 0:1 Führung mehr als verdient. Auf Lengfelder Seite standen keine nennenswerten Aktionen zu buchen. Somit ging man wie so oft in dieser Saison mit einem Rückstand in die Katakomben.

In der zweiten Halbzeit kam Lengfeld nun besser aus der Kabine und erarbeitete sich nun auch einige Torchancen. Nur wenige Minuten nach Wiederanpfiff erkannte das an diesem Nachmittag nicht immer souverän wirkende Schiedsrichter-Gespann einen Treffer von Mutlucan Özgül aus Lengfelder Sicht zu Unrecht ab. Kurz darauf machte es David Zulauf besser. In unnachahmlicher Weiße traf dieser in der 58.Minute per Direktabnahme zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Lengfeld erarbeite sich in der Folgezeit Torchance um Torchance. Diese blieben jedoch allesamt ungenutzt. Nachdem gut 15 Minuten vor dem Ende ein Spieler der Gäste mit gelb/rot das Feld verlassen musste, stiegen die Chance den erst zweiten Sieg einzufahren. In der 85. Minute dann der erlösende Führungstreffer für den TSV. Nach einer Flanke streichelte Lengfelds Kapitän Termeer den Ball mit dem Kopf ins Michelstädter Tor. Doch es sollte noch besser kommen. Ein umstrittener Elfmeterpfiff des Schiedsrichters brachte Lengfeld endgültig auf die Siegerstraße. Max Wick ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte in der 90.Minute souverän zur Zwei-Tore-Führung. Als alle bereits mit dem Abpfiff rechneten gelang abermals Max Wick noch einen weiteren Treffer zum 4:1 Endstand.

Lengfeld feiert somit den zweiten Saisonsieg und ist nun in der Tabelle Michelstadt auf den Fersen. Mit Leidenschaft, Willen und etwas Glück kann man am kommenden Sonntag die rote Laterne abgeben. Im letzten Spiel des laufenden Jahres gastiert man beim SV Nauheim. Im Hinspiel zog Lengfeld, vom Spielverlauf her äußerst unglücklich, mit 0:1 den Kürzeren.

Bilder TSV Lengfeld - VFL Michelstadt (Quelle: "www.fupa.net")

Für den TSV spielten:
Louis Linß - Talha Gencer, Felix Termeer, Alexander Blitz, Robin Zimny – Lukas Freudl, Lukas Schreiber, David Zulauf, Max Geiß, Robin Breitwieser - Max Wick

Auswechselbank:
Mutlucan Özgül (16. Minute für Robin Breitwieser), Michael Kunz (59. Minute für Lukas Freudl), Sergio da Silva Prata (88. Minute für Mutlucan Özgül), Timo Heuss

Tore:
0:1 Roman Schiedlowski (40.Min.), 1:1 David Zulauf (57.Min.), 2:1 Felix Termeer (85.Min.), 3:1 Maximilian Wick (90.Min.), 4:1 Maximilian Wick (90+3 Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 01.12.2019, 12:15Uhr, TSV Lengfeld 1b - TSV Klein-Umstadt

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 01.12.19, 14:00Uhr, SV Nauheim - TSV Lengfeld 1a

16.Spieltag TSV Lengfeld 1a - FC Alsbach 0:3

Lengfeld startet mit einer Niederlage in die Rückrunde

Am vergangenen Sonntag war der FC Alsbach zu Gast am Lengfelder Schafbuckel. Auf dem tiefen und schwierig zu bespielendem Platze, wurde von beiden Seiten ein eher kampfbetontes Spiel erwartet. Der TSV fand gut ins Spiel, stand defensiv ordentlich und lies so gut wie keine Chancen der Gäste zu. Offensiv versuchte man vereinzelt Nadelstiche zu setzten. In der 35 Minute, hatte Lukas Schreiber das 1:0 auf dem Fuß. Scheiterte aber am Alsbacher Keeper. Kurz darauf, verfehlte Wick nur knapp das Tor. Auf der anderen Seite, bewahrte Louis Linß die Gastgeber zweimal vor einem Rückstand. So ging man mit einem torlosen Unentschieden in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gäste von der Bergstraße den Druck und drängten die Heimelf in die Defensive. In der 58 Minute erzielten die Gäste durch Maurice Götz das 0:1 für Alsbach. Einen langen Ball in die Spitze konnte der linke Außenspieler der Gäste aus vermeintlich abseitsverdächtiger Position erlaufen und alleinstehend vor Lengfelds Schlussmann zur Führung einschieben. Nur fünf Minuten später, erzielten die Gäste bereits das 0:2 durch Nick Neumann. Nach einem Einwurf für den TSV fing man sich nach einem unnötigen Konter den zweiten Gegentreffer an diesem Tag ein. Aufgrund schwindender Kräfte und der mangelhaften Rückwärtsbewegung der Heimelf konnte Alsbach seinen Vorteil in dieser Kontersituation ausspielen. Lengfeld war zwar bemüht den Anschlusstreffer zu erzielen, konnte jedoch die Defensive der Gäste nicht wirklich in Gefahr bringen. Zu allem Überfluss kassierte der TSV in der Nachspielzeit noch den dritten Treffer durch Götz erneut nach einem Konter.

Zwar kann man auf die Leistung der ersten 45 Minuten aufbauen, allerdings wird es mit der Leistung und der fehlenden Kompaktheit im gesamten Defensivverbund in der 2 Halbzeit auch gegen den kommenden Gegner und Tabellennachbar Michelstadt schwer zu punkten.

Bilder TSV Lengfeld - FC Alsbach (Quelle: "www.fupa.net")

Für den TSV spielten:
Louis Linß - Talha Gencer, Tobias Zulauf, Alexander Blitz, Robin Zimny - Felix Termeer, Lukas Schreiber, David Zulauf, Max Geiß, Robin Breitwieser - Max Wick

Auswechselbank:
Julius Schneider (81. Minute für David Zulauf), Mutlucan Özgül (65. Minute für Max Wick), Kevin Beyerle (86. Minute für Robin Breitwieser)

Tore:
0:1 Maurice Götz (58.Min.), 0:2 Nick Neumann (63.Min.), 0:3 Maurice Götz (90.Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Donnerstag 21.11.2019, 19:30Uhr, TSV Lengfeld 1b - SV Sickenhofen
Sonntag 24.11.2019, 13:00Uhr, Germania Ober-Roden 1c

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 24.11.19, 14:45Uhr, TSV Lengfeld 1a - VfL Michelstadt

 

15.Spieltag FC Bensheim - TSV Lengfeld 1a 8:0

Deutliche Niederlage beim FC Bensheim 07

Der TSV ging extrem ersatzgeschwächt in das Spiel, musste man doch im Vergleich zum Spiel gegen den SV Münster gleich auf fünf Stammspieler aufgrund von Verletzungen verzichten. Ersetzt wurden diese durch Spieler der 1b in Person von Julius Schneider, Tobi Vagts, Julian Handschuh und Klemens Nothacker.
An dieser Stelle auch nochmal ein großes Dankeschön an die 1b, die nicht zum ersten Mal in dieser Saison der 1a personell den Rücken stärkt.

Viel gibt es nicht zu berichten von dem Spiel am vergangenen Sonntag beim FC Bensheim 07.
Der Spielverlauf ist schnell erzählt, hatte man doch zu keinem Zeitpunkt im Spiel eine Chance, auch bedingt durch die vielen personellen Ausfälle, den Gegner ernsthaft in Gefahr zu bringen.
Dementsprechend sollte man das Spiel schleunigst abhaken und auf die guten Leistungen gegen Büttelborn und Münster aufbauen.

Am kommenden Sonntag, den 10.11.2019 erwartet der TSV Lengfeld den FC Türk Gücü Rüsselsheim am heimischen Schafbuckel.

Für den TSV spielten:
Max Kögler-David Pfister, Felix Termeer, Klemens Nothacker, Robin Zimny-Kevin Beyerle, David Zulauf, Julius Schneider, Tobias Vagts, Max Geiß-Max Wick

Auswechselbank:
Julian Handschuh (32. Minute für David Pfister), Mutlucan Özgül (58. Minute für Klemens Nothacker), Louis Linß (72. Minute für Tobias Vagts)

Tore:
1:0 Max Gebhardt (2.Min.), 2:0 Elton da Costa Junior (28.Min.), 3:0 Elton da Costa Junior (43.Min.), 4:0 Max Gebhardt (45.Min.), 5:0 Elton da Costa Junior (52.Min.), 6:0 Max Gebhardt (63.Min.), 7:0 Elton da Costa Junior(68.Min.), 8:0 Dennis Holdschick (90.Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 17.11.19, 14:45Uhr, TSV Lengfeld 1a - FC Alsbach 

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 17.11.2019, 13:00Uhr, TSV Lengfeld 1b - SV Sickenhofen 

14.Spieltag SV Münster - TSV Lengfeld 1a 2:1

Siegtreffer fällt in der Nachspielzeit - Knappe Niederlage in Münster

Nach dem so wichtigen Erfolg für die Moral vergangene Woche gegen Büttelborn stand nun ein ganz schweres Auswärtsspiel beim SV Münster an. Es handelt sich hier um das Nachholspiel vom Kerbwochenende. Dabei wurde das Heimrecht, vorsorglich aufgrund der ungewissen Platzverhältnisse Am Schafbuckel, getauscht. Spielertrainer Gencer schickte fast die gleiche Elf aus der vergangenen Woche aufs Feld: Lediglich Tobias Zulauf ersetzte den berufsbedingt verspäteten Michael Kunz.

Der, wie erwartet, spielstarke SV Münster machte von Beginn an Druck und verlangte der Gencer-Elf alles ab. Der TSV stand tief und versuchte vereinzelt Nadelstiche über Konter und lange Bälle zu setzen. Mit vereinten Kräften und einem stark parierenden Max Kögler konnte man das Ziel, solange wie möglich keinen Gegentreffer zu kassieren, am Leben erhalten. Der TSV verteidigte sehr leidenschaftlich, hatte jedoch hin und wieder auch etwas Spielglück. Echte Gefahr konnte im gegnerischen Strafraum noch nicht ausgestrahlt werden. Unglücklicherweise verletzte sich zu allem Überfluss auch noch Spielertrainer Cengiz Gencer am Oberschenkel und musste in der 32. Spielminute ausgewechselt werden. So ging es etwas schmeichelhaft aus Sicht des TSV mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich das Spiel etwas ausgeglichener, es gab wenige Chancen auf beiden Seiten. In der 57. Spielminute passierte es dann aber doch: Eine scharfe Hereingabe der Gastgeber von der rechten Außenbahn wurde von deren Torjäger Postall über die Linie gedrückt. Der TSV steckte aber keinesfalls auf und näherte sich nun hin und wieder auch dem Tor des SV Münster. Die erste große Chance hatte Max Wick, der nach schöner Hereingabe den SV-Keeper prüfte, dieser konnte den Ball jedoch mit einem starken Reflex abwehren. In der 82. Minuten tauchte plötzlich der eingewechselte Pfister halbrechts vor dem Tor auf. Dieser drosch den Ball unnachahmlich volley ins lange Eck. Dieser tolle Treffer stellte den Spielverlauf zwar etwas auf den Kopf, aufgrund der hohen Kampf- und Laufbereitschaft hatte sich der TSV diesen aber verdient. Der SV Münster gab sich mit dem 1:1 nicht zufrieden, machte sofort wieder Druck und wollte das Spiel unbedingt gewinnen, und hatte auch noch mehrere Möglichkeiten dazu. In der 93. Spielminute gab es dann den Nackenschlag für die Gencer-Elf: Nach einem Standard wurde es unübersichtlich, schließlich konnte Köllhofer den Ball über die Linie drücken. Kurz darauf pfiff der gute Schiedsrichter die äußerst faire Partie ab.

Trotz großem Kampf steht man mal wieder mit leeren Händen da. Auch wenn die Niederlage über 90 Minuten nicht unverdient war, hätte man sich durch den geschlossenen Auftritt und der Einsatzbereitschaft einen Punkt verdient. Positiv ist die Erkenntnis, dass man sich auch mit den Topteams der Liga messen kann, sofern die Einstellung stimmt. Wenn man dies in den kommenden Partien beherzigt, werden weitere Punkte folgen.

Aufstellung:
Max Kögler - Robin Zimny, Tobias Zulauf, Felix Termeer, Kevin Beyerle – Cengiz Gencer, David Zulauf, Lukas Schreiber, Meron Amanuel, Max Geiß – Max Wick

Auswechslungen:
Michael Kunz (32.Min. für Cengiz Gencer), David Pfister (46.Min. für Kevin Beyerle), Louis Linß (90.Min. für Max Wick)

Tore:
1:0 Adrian Postall (57.Min.), 1:1 David Pfister (82.Min.), 2:1 Damian Köllhofer (90.+3 Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 03.11.19, 14:45Uhr, FC Bensheim - TSV Lengfeld 1a
Sonntag 10.11.19, 14:30Uhr, TSV Lengfeld 1a - FC Türk Gücü Rüsselsheim 

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 10.11.2019, 12:45Uhr, TSV Lengfeld 1b - SG Niedernhausen/Rohrbach

13.Spieltag TSV Lengfeld 1a - SKV Büttelborn 3:2

Lengfeld dreht das Spiel und holt den ersten Saisonsieg

Von Beginn an zeigte der TSV heute das man gewillt war endlich den lang ersehnten Dreier einzufahren. Die Mannschaft stand in der Defensive sicher und ließ anfangs wenig Chancen der Gäste zu. In der Offensive konnten ersten Torchancen u.a. durch Lukas Schreiber verbucht werden. Lukas Schreiber eroberte den Ball gut 25 Meter vor dem gegnerischen Tor und lief freistehend aufs Tor der Gäste zu. Leider konnte er den Ball in dieser aussichtsreichen Position nicht im Tor unterbringen. Von Büttelborn war bis zu diesem Zeitpunkt wenig zu sehen. Mit der ersten guten Aktion ging Büttelborn dann, wie schon so oft in dieser Saison, in Führung. Eine Flanke über die Außenseite erreichte schließlich den Angreifer des SKV. Dieser ließ sich nicht lange bitten und schloss zum 0:1 in der 37 Minute ab. Somit ging die Lengfelder Mannschaft mit einem Rückstand in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit kamen die Gäste aus Büttelborn gestärkt aus der Kabine und hatten gleich die erste Chance. Einen Schuss aus gut 20 Metern Entfernung landete zum Glück für den TSV nur an der Latte. Keine fünf Minuten später tauchte der Stürmer aus Büttelborn erneut frei vor dem Lengfelder Torwart Max Kögler auf. Kögler zeigte hier seine Klasse und entschied das Duell für sich. Lengfeld kam nun wieder besser ins Spiel und spielte mutiger nach vorne. In der 58. Minute war es schließlich Lukas Schreiber, der im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, welcher durch Cengiz Gencer zum 1:1 eingeschoben wurde. Lengfeld spürte, dass heute die ersten Punkte dieser Saison möglich waren und so spielte man auch weiter mutig nach vorne. Hinten stand man nun ebenfalls kompakter und ließ wenig zu. In der 83. Minute dann der erneute Rückstand durch ein Eigentor. Nach einer missglückten Rettungsaktion wurde der Ball unhaltbar ins eigene Tor abgefälscht. Wer nun dachte, dass man auch heute wohl wieder leer ausgehen würde, der wurde eines Besseren belehrt. Der TSV ließ nicht nach und gab in der 86. Minute die richtige Antwort zum 2:2 Ausgleich. Erneut war es Cengiz Gencer der den Ball unhaltbar ins gegnerische Tor beförderte. Nur etwa drei Minuten später war wieder Gencer, der den 3:2 Führungstreffer für die Gastgeber erzielen konnte. Vorausgegangen war eine starke Balleroberung von Michael Kunz welcher daraufhin den dreifachen Torschützen wunderbar in Szene setzte. Somit konnte Lengfeld heute, neben dem ersten Treffer am heimischen Schafbuckel in dieser Saison, auch den ersten Sieg feiern. Auf diese Leistung lässt sich weiter darauf aufbauen. Wenig Zeit zum Ausruhen besteht jedoch nicht, denn bereits am kommenden Donnerstag findet das nächste Auswärtsspiel für den TSV beim Spitzenteam dem SV Münster statt.

Aufstellung:
Max Kögler, Felix Termeer, Max Geiß, Meron Amanuel, David Zulauf, Cengiz Gencer, Kevin Beyerle, Lukas Schreiber, Michael Kunz, Maximilian Wick, Robin Zimny

Auswechselungen:
Tobias Vagts (91.Min. für Meron Amanuel), Julian Handschuh (93.Min. für Michael Kunz), Louis Linß (96.Min. für Maximilian Wick)

Tore:
0:1 Christoph Haddad (37. Min.), 1:1 Cengiz Gencer (59. Min. FE), 1:2 Eigentor TSV (83. Min.), 2:2 Cengiz Gencer (86. Min.), 3:2 Cengiz Gencer (89. Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Donnerstag 31.10.19, 19:30Uhr, SV Münster - TSV Lengfeld 1a
Sonntag 03.11.19, 14:45Uhr, FC Bensheim - TSV Lengfeld 1a
Sonntag 10.11.19, 14:30Uhr, TSV Lengfeld 1a - FC Türk Gücü Rüsselsheim 

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 10.11.2019, 12:45Uhr, TSV Lengfeld 1b - SG Niedernhausen/Rohrbach

12.Spieltag TSV Lengfeld 1a - SC Hassia Dieburg 0:3

TSV Lengfeld weiter punktlos am Tabellenende

Am vergangenen Sonntag empfing der TSV mit dem Aufsteiger aus Dieburg ein Team auf Augenhöhe aus der unteren Tabellenregion. Auch für dieses Heimspiel nahm sich Lengfeld wie so oft in dieser Saison sehr viel vor. Noch vor Anpfiff musste Lengfelds Trainerduo die Startformation aufgrund einer Verletzung von David Pfister ändern. Ebenfalls stand Christopher Gros aufgrund des Platzverweises im Spiel der 1b leider nicht mehr zur Verfügung und musste ersetzt werden.

Kurz nach Anpfiff der nächste Dämpfer. Nach einem Foulspiel im Mittelfeld musste Lengfelds Talha Gencer verletzungsbedingt ersetzt werden. Für Gencer kam Max Wick neu in die Partie. Die Anfangsphase verlief weitestgehend ausgeglichen, wobei aber beide Seiten erste gute Chancen verzeichneten. Die erste Möglichkeit auf Seiten der Gäste hatte Dieburgs Mark Dillmann. Lengfelds Schlussmann Louis Linß konnten den Drehschuss aus kurzer Distanz mit einer wunderbaren Fußabwehr entschärfen und ins Toraus lenken. Auf der anderen Seite scheiterte Lengfelds Cengiz Gencer am Aluminium. Mit der zweiten Gelegenheit ging dann die Hassia in Führung. In der 22 Minute tauchte Dillmann aus stark abseitsverdächtiger Position nach einem langen Ball begünstiget durch Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft frei vor dem Lengfelder Gehäuse auf. Dillmann ließ sich nicht beirren und schob souverän zur Führung ein. Der TSV war zunächst von der Rolle und benötigte einige Minuten um sich wieder auf das Fußballspielen zu konzentrieren und nicht wie in den vergangenen Partien sich mit allem anderen zu beschäftigen. Noch vor der Halbzeitpause hatte Lengfeld sich wieder gefangen und erspielte sich auch noch drei nennenswerte Chancen. Nach einem perfekt getretenen Eckball verpasste Lengfelds Tobias Zulauf per Kopf den Ausgleich zu erzielen. Auf der anderen Seite scheiterte Dieburg nach einem Freistoß am Außenpfosten. In einer Überzahlsituation, nach einem Fehlpass in der Dieburger Hintermannschaft, wurde dann etwas überhastet aus der Distanz abgeschlossen, anstatt die Überzahl über die wahrscheinlich besser postierten Flügelspieler auszuspielen. Kurz darauf setzte Lengfeld einen Heber aus gut 25 Metern knapp über das Tor. Wie auch in den vergangenen Spielen musste Lengfeld noch in der ersten Halbzeit einen Platzverweis hinnehmen. Der Schiedsrichter ahndete ein Handspiel im Mittelfeld und somit sah der bereits mit gelb vorbelastete David Zulauf kurz vor der Pause die Gelb-Rote Karte. Somit ging Lengfeld in Unterzahl in die Pause und musste erneut eine komplette Halbzeit in mit einem Spieler weniger bestreiten

Trotz Unterzahl versuchte Lengfeld in der zweiten Hälfte weiter dagegen zu halten und evtl. den möglichen Ausgleich zu erzielen. In Überzahl verwaltete Dieburg nun das Spielgeschehen und lauerte auf Ihre Möglichkeiten. In der 60.Minute war dann das Glück auf Lengfelder Seite als der Unparteiische einen klaren Elfmeter nach einem Foulspiel nicht ahndete. Doch Dieburg gelang es in der Folge die Führung weiter auszubauen. Pierre Kampka wurde durch einen Heber hinter die Abwehrkette wunderbar freigespielt. Auch Kampka ließ Lengfelds Linß keine Abwehrchance und stellte in der 63. Spielminute auf 0:2. Damit nicht genug konnte Dieburg auch noch den dritten Treffer erzielen. Nach einem fast gleichen Spielzug wie vor dem zweiten Treffer konnte Lengfeld Keeper den Dieburger Spieler im Strafraum lediglich mit einem Foul am Torabschluss hindern. Den fälligen Strafstoß in der 68 Minute konnte Torsten Schnitzer sicher verwandeln. Danach war die Partie gelaufen. Bis zum Abpfiff plätscherte das Spiel so vor sich hin. Dieburg lies den Ball in den eigenen Reihen laufen und Lengfeld bemühte sich um Schadensbegrenzung. Am Ende ging Lengfeld wiedermal ohne Punkte am Platz. Nach dem 12.Spieltag steht man somit weiter abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz. Dabei wartet Lengfeld weiter auf den ersten Punktgewinn und das erste Tor am heimischen Schafbuckel.

Nach nun zwölf Niederlagen in Folge kommen die ambitionierten Gäste vom SV Münster am kommenden Kerbsamstag scheinbar gerade Recht. Gegen einen scheinbar übermächtigen Gegner kann man vermutlich ausschließlich mit einer mannschaftlich geschlossenen Leistung und der richtigen kämpferischen Einstellung über die gesamten 90 Minuten etwas Zählbares holen. Das dies nicht unmöglich ist, zeigte das Team in dieser Saison bislang, allerdings nie über eine gesamte Dauer einer Partie.

Aufstellung:
Louis Linß-Talha Gencer-Felix Termeer-Tobias Zulauf-Robin Zimny-David Zulauf-Cengiz Gencer-Lukas Schreiber-Meron Amanuel- Max Geiß-Michael Kunz 

Auswechslungen:
Maximilian Wick (9.Min. für Talha Gencer), Kevin Beyerle (62.Min. für Michael Kunz)

Tore:
0:1 Mark Dillmann (22.Min.), 0:2 Pierre Kampka (63.Min.), 0:3 Torsten Schnitzer (68.Min)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Samstag 19.10.2019, 16:00Uhr, TSV Lengfeld 1a - SV Münster

Kreisliga B-Dieburg
Donnerstag 24.10.2019, 19:30Uhr, TSV Lengfeld 1b - SG Raibach/Umstadt

11.Spieltag SV Geinsheim - TSV Lengfeld 1a 5:2

Lengfeld nach erneuter Unterzahl völlig von der Rolle

Es läuft aktuell nicht beim TSV Lengfeld. So lässt sich die Partie am vergangenen Sonntag kurz und treffend zusammenfassen. Die Elf von Cengiz Gencer und Thorsten Helfmann war beim SV 07 Geinsheim zu Gast. Dabei wurde die Elf des TSV im Vergleich zum Spiel gegen Heppenheim am vergangenen Feiertag auf zwei Positionen verändert. Für Marcel Büttner und Max Wick spielten Tobias Zulauf und Talha Gencer.

Bei regnerischem Wetter kam der TSV zunächst gut in die Partie. Man versuchte trotz der aufgrund des Regens schwierigen Platzverhältnisse das Spiel aufzubauen und miteinander zu spielen. Die Verunsicherung aus den letzten Spielen war dabei nur selten zu sehen. Eine erste Chance hatte dann ebenfalls der TSV. Michael Kunz konnte eine Hereingabe von der rechten Seite nur knapp über das Tor der Heimelf setzen. Kurz darauf schloss Cengiz Gencer aus einer aussichtsreichen Position ab. Den Versuch konnte jedoch vom Keeper pariert werden. Bis dahin blieb Geinsheim nur in Ansätzen gefährlich. In der 24. Minute belohnte sich der TSV für die bis dahin engagierte Leistung. Cengiz Gencer war es, der ein Schuss aus der Drehung unhaltbar ins linke Eck schießen konnte. Kurz darauf gelang dem TSV sogar noch das 2:0 durch Talha Gencer, was durch den Unparteiischen allerdings zurückgenommen wurde. Eine sehr fragwürdige Entscheidung, da man in dieser Situation weder Foulspiel noch Abseits erkennen konnte. Auch die Schiedsrichter unterschieden sich in ihren Aussagen zum Pfiff. Leider konnte der TSV die Führung anschließend nicht lange halten. Bereits 10 Minuten nach der Führung gelang Geinsheim der Ausgleichstreffer. Nach mehreren unglücklichen Abwehrversuchen tauchte Yannick Brehme frei vor Louis Lins auf und verwertete diese erste gute Chance der Heimelf prompt. Somit ging es aus Sicht des SV Geinsheim mit einem etwas schmeichelhaften Unentschieden in die Halbzeit. 

Nach der Pause nahm sich der TSV vor genau so weiterzuspielen, wie man es in der ersten Halbzeit vorgelegt hat. Man hatte nicht viel Grund etwas zu verändern. Die Veränderung im Spiel wurde in der 57. Minute dann aber durch den Schiedsrichter vorgenommen. Alexander Blitz kam nach einem zu kurzen Zuspiel auf dem mittlerweile sehr seifigen Platz ins Rutschen und dadurch einen Schritt zu spät in einen Zweikampf. Beim Versuch den Ball zu treffen traf er seinen Gegenspieler. Zur Verwunderung aller zeigte der Schiedsrichter für diese Aktion die rote Karte. Eine doch sehr grobe Fehlentscheidung, sagten sogar die Geinsheimer Spieler noch in der Aktion, dass eine rote Karte deutlich zu hart ist. Im Anschluss daran verlor die Elf des TSV völlig den Faden. Man fiel regelrecht wie ein sehr wackliges Kartenhaus zusammen. Alles was man in der ersten Halbzeit noch sehr gut gemacht hat, war auf einmal nicht mehr zu sehen. Geinsheim kam in der Folge immer besser ins Spiel und konnte durch einen Doppelschlag (62./65. Minute) in Führung gehen. Den Lengfelder Spielern merkte man nun von Minute zu Minute mehr Verunsicherung an. So konnte Geinsheim das Ergebnis noch mal deutlich in die Höhe schrauben und in der 75. und 77. Minute erneut zum Torerfolg kommen. Das 5:2 von Michael Kunz war dann nur noch Ergebniskorrektur. Aufgrund dieser letzten halben Stunde gewann Geinsheim das Spiel dann im Endeffekt doch verdient, auch wenn man hier anmerken muss, dass in diesem Fall auch der Schiedsrichter seinen Teil dazu beigetragen hat. Für den TSV setzt sich damit eine nahezu unglaubliche Negativserie mit einer weiteren Niederlage fort.

Nächsten Sonntag ist dann der Aufsteiger SC Hassia Dieburg in Lengfeld zu Gast. Hier muss die Elf von Gencer und Helfmann alle Kräfte mobilisieren, um zumindest mal wieder ein Erfolgserlebnis einfahren zu können und endlich in der Saison anzukommen.

Aufstellung:
Louis Linß - Talha Gencer, Alexander Blitz, Tobias Zulauf, Robin Zimny - David Zulauf, Cengiz Gencer, David Pfister, Felix Termeer, Lukas Schreiber - Michael Kunz

Auswechslungen:
Kevin Beyerle (78.Min für Talha Gencer), Marcel Büttner, Max Kögler

Tore:
0:1 Cengiz Gencer (24.Min.), 1:1 Yannick Brehme (34.Min.), 2:1 Eigentor TSV (62.Min.), 3:1 Yannick Brehm (65.Min.), 4:1 Dominik Auer (75.Min.), 5:1 Yannick Brehm (77.Min.), 5:2 Michael Kunz (86.Min)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt 
Sonntag 13.10.2019, 15:00Uhr, TSV Lengfeld 1a - SC Hassia Dieburg

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 13.10.2019, 13:15Uhr, TSV Lengfeld 1b - SV Münster II

10.Spieltag Sportfreunde Heppenheim - TSV Lengfeld 1a 2:1

Lengfeld wartet weiter auf den ersten Punktgewinn in dieser Saison - Niederlage bei den Sportfreunden Heppenheim

Am 10. Spieltag der Gruppenliga Darmstadt reiste das punktlose Schlusslicht aus Lengfeld zu den Sportfreunden aus Heppenheim. Abermals mit verändertem Personal angereist, standen die Vorzeichen schon vor dem Spiel nicht auf Auswärtssieg. Dennoch nahm man sich vor, nach dem guten Auftritt gegen Spitzenreiter Langstadt, den ersten Punkt bzw. die ersten Punkte aus Heppenheim mit an den Schafbuckel zu bringen. 

Gleich zu Beginn des Spiel übernahm Heppenheim die Kontrolle über das Spielgeschehen. Die Mannen aus Lengfeld liefen zu diesem Zeitpunkt nur hinterher. Folgerichtig ging Heppenheim in der 11. Minute nach einem gut vorgetragenen Angriff über die rechte Abwehrseite in Führung. Wie so oft in dieser Saison dezimierte sich Lengfeld in der Folge des Spiels durch eine Diskussion mit dem Schiedsrichter wieder selbst. Merkwürdigerweise war das Spielgeschehen danach ausgeglichen und Lengfeld kam sogar zum Ausgleichstreffer durch Cengiz Gencer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff allerdings ging Heppenheim durch einen verwandelten Foulelfmeter erneut in Führung. 

Die Geschichte der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Lengfeld versuchte auf den Ausgleich zu drängen, was allerdings nicht wirklich gelang. Es sprangen keine nennenswerten Torchancen fürdie Gäste mehr heraus. Heppenheim hingegen spielte seine Konter nicht gut zu Ende oder scheiterte am guten Lengfelder Torwart Louis Linß. Lengfeld präsentierte sich, trotz der 60- minütigen Unterzahl, weiter in aufsteigender Form. Am Ende das Tages steht die Elf vom Schafbuckel allerdings wieder ohne etwas Zählbarem da.

Aufstellung:
Louis Linß - Max Wick, Alexander Blitz, Felix Termeer, Robin Zimny - David Zulauf, Cengiz Gencer, David Pfister, Marcel Büttner, Lukas Schreiber - Michael Kunz

Auswechslungen:
Tobias Vagts (68.Min. für David Pfister), Philipp Grenzer (85.Min. für Max Wick), Dennis Weihert (89.Min. für Marcel Büttner), Max Kögler

Tore:
1:0 Brandon Wiley (11.Min.), 1:1 Cengiz Gencer (40.Min.), 2:1 Riccardo Zocco (45.Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt 
Sonntag 06.10.2019, 15:00Uhr, SV Geinsheim - TSV Lengfeld 1a 

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 06.10.2019, 13:15Uhr, SC Hassia Dieburg 1b - TSV Lengfeld 1b

9.Spieltag TSV Lengfeld 1a - SG Langstadt/Babenhausen 0:2

Lengfeld geht trotz ansprechender Leistung gegen neuen Tabellenführer erneut leer aus

Am vergangenen Sonntag war die SG Langstadt/Babenhausen zu Gast in Lengfeld. Anhand der Tabellensituation schienen die Rollen vor dem Spiel klar verteilt.

Der TSV startete jedoch sehr gut ins Spiel. Man nahm die Zweikämpfe an und war spielerisch auf Augenhöhe mit dem Tabellenführer. Die Hintermannschaft des TSV konnte die Offensive der SG, bis auf einen Lattentreffer nach einem Freistoß von Haberkorn, in der ersten Halbzeit weitestgehend vom eigenen Gehäuse fern halten. Offensiv setzten die Lengfelder vereinzelt Nadelstiche. In der 32 Minute verweigerte der Schiedsrichter der Heimelf einen Strafstoß. Ein in die Schnittstelle der Abwehr gespielte Ball von Felix Termeer, erreichte den freistehenden David Pfister. Dieser versuchte den Ball über den herausstürmenden Torwart zu heben, dieser konnte Pfister lediglich mit einem Foulspiel stoppen. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb zur Verwunderung leider aus und so ging es ohne Tore in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit versuchte Lengfeld weiterhin die Defensive nicht zu vernachlässigen und mutig nach vorne zu spielen. Gerade offensiv drängte der TSV auf einen Treffer. Beispielsweise scheiterten Alexander Blitz (62.Min) und Lukas Schreiber (75. Min) jeweils mit einen Schuss aus kurzer Distanz am Torwart der Langstädter. Auf der anderen Seite konnte Lengfelds Schlussmann Louis Linß ebenfalls mehrfach auszeichnen und mehrere gute Chancen vereiteln. Ihm war es zu verdanken, dass Lengfeld weiter ohne Gegentreffer blieb. In der 83.Minute musste Lengfeld dann doch den ersten und zugleich bitteren Gegentreffer einstecken. Aus dem Nichts wurde eine Flanke über die rechte Außenbahn scharf vor das Tor geschlagen, wo Kolchak den Ball am langen Pfosten über die Linie drückte. In den letzten Minuten löste der TSV die Abwehr auf, um den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch leider kam nichts Zählbares mehr herum. In der Nachspielzeit spielten die Gäste einen Konter aus und erzielten mit dem Schlusspfiff den 0:2 Endstand.

Auf diese Leistung kann der TSV trotz Niederlage aufbauen. Die kämpferische Leistung hat bei allen Spielern gestimmt. Umso bitterer ist es, erneut ohne etwas Zählbarem dazustehen. Am Donnerstag um 15 Uhr, heißt es in Heppenheim mit der gleichen Leistung ans Werk zu gehen, um endlich die ersten Punkte der Saison einzufahren.

Bilder TSV Lengfeld - SG Langstadt/Babenhausen (Quelle: "www.fupa.net")

Aufstellung:
Louis Linß, Talha Gencer, Alexander Blitz, Tobias Zulauf, Robin Zimny - David Zulauf, Cengiz Gencer, David Pfister, Felix Termeer, Lukas Schreiber - Michael Kunz

Auswechslungen:
Max Wick (68.Min. für David Pfister), Christopher Gros (87.Min. für Talha Gencer), Julius Schneider, Max Kögler, Kevin Beyerle 

Tore:
0:1Andrej Kolchak (84.Min.), 0:2 Fulbert Amouzouvi (90.Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Donnerstag 03.10.19, 15:00Uhr, Sportfreunde Heppenheim - TSV Lengfeld 1a
Sonntag 06.10.2019, 15:00Uhr, SV Geinsheim - TSV Lengfeld 1a 

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 06.10.2019, 13:15Uhr, SC Hassia Dieburg 1b - TSV Lengfeld 1b

Schlappeseppel-Kreispokal: SG Reinheim/Spachbrücken - TSV Lengfeld 2:3

Mühsamer Sieg gegen die SG Reinheim/Spachbrücken im Kreispokal

Am Mittwochabend stand die zweite Pokalrunde bei der SG Reinheim/Spachbrücken an. Das Trainerteam um Cengiz Gencer und Klemens Nothacker entschied sich auch aufgrund von angeschlagenen Spielern für eine gemischte Elf aus 1A und 1B. Dennoch nahm man das Derby im Vorfeld nicht auf die leichte Schulter und wollte, aufgrund der bisher ernüchternd verlaufenden Runde, Selbstvertrauen tanken. 

Der TSV kam gut in die Partie und ging sofort mit der ersten Chance in Führung: Lukas Schreiber konnte in der 8. Spielminute den Ball nahezu von der Grundlinie im Tor unterbringen. Sicherheit brachte dies aber nicht wirklich in das Spielgeschehen. Mit der ersten Chance konnte die Heimelf per Standardsituation ausgleichen (20.). Durch einige Fehler im Spielaufbau ergab sich kein ansehnliches Spiel. In der 40. Minute wurde Robin Zimny nach schöner Flanke zu Fall gebracht, folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Lukas Schreiber trat an und schoss den Ball knapp über das Tor. Zu allem Übel musste der TSV vor der Pause anstatt eine Führung zu verwalten, einem Rückstand hinterherlaufen. Nach einer Unstimmigkeit der Innenverteidiger und dem TSV Schlussmann konnte der Stürmer der SG den Ball im leeren Tor unterbringen. Beim Spielstand von 1:2 aus Lengfelder Sicht ging es in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit nahm man sich vor, die spielerischen und individuellen Vorteile in Zählbares umzumünzen. Nach einigen Chancen auf beiden Seiten zeigte der etwas unsicher wirkende Schiedsrichter in der 75. Minute erneut auf den Punkt der SG Reinheim/Spachbrücken. Nach einem Eckball sprang der Ball einem Verteidiger an die Hand und es gab Elfmeter. Der eingewechselte Julius Schneider trat an und verwandelte souverän. Einige Zuschauer stellten sich kurz vor Ende vermutlich schon auf eine Verlängerung ein. Es sollte jedoch anders kommen. Kevin Beyerle konnte den Ball aus sehr spitzem Winkel unter Hilfe des Gegners zum 2:3 Siegtreffer im Tor unterbringen. In den letzten Minuten wurde es dann jeweils nach Eckbällen noch mehrmals gefährlich für die Hintermannschaft des TSV. Ein Gegentreffer sollte aber nicht mehr fallen. 

Positiv ist zunächst, dass man eine Runde weitergekommen ist. Grundsätzlich tat dieser Sieg allen Beteiligten gut. Jedoch sollte man schleunigst an den spielerischen Elementen, sowie der Art und Weise des Auftretens arbeiten, denn am kommenden Sonntag erwartet der TSV als Schlusslicht den Tabellenzweiten der Gruppenliga aus Langstadt/Babenhausen. Um in diesem Spiel zu bestehen, müssen alle Kräfte mobilisiert werden um endlich Zählbares in der Hand halten zu können.

Bilder SG Reinheim/Spachbrücken - TSV Lengfeld (Quelle: "www.fupa.net")

Aufstellung:
Max Kögler - Sven Sirinaga, Felix Termeer, Philipp Grenzer, Julian Handschuh - Robin Zimny, Tobias Vagts, Alexander Blitz, Kevin Beyerle - Lukas Schreiber, Paulo Marques

Auswechslungen:
Klemens Nothacker (60.Min. für Philipp Grenzer), Julius Schneider (75. Min. für Paulo Marques), Sven Klimmek (90. Min. für Julian Handschuh)

Tore:
0:1 Lukas Schreiber (8. Min.), 1:1 Artur Flegel (20. Min.), 2:1 Dominic Heinemann (44. Min.), 2:2 Julius Schneider (75. Min.), 2:3 Kevin Beyerle (85.Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 29.09.19, 13:15Uhr, TSV Lengfeld 1b - SG Ueberau 1b  

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 29.09.19, 15:00Uhr, TSV Lengfeld 1a - SG Langstadt/Babenhausen 

8.Spieltag TSV Höchst - TSV Lengfeld 1a 1:0

Lengfeld bleibt weiter punktlos

Der TSV Lengfeld spielte am 8.Spieltag am Freitag dem 20.09.19 in Höchst und bemühte sich dort vergeblich, die ersten Punkte der Saison einzufahren. Beide Teams fingen stark an und erspielten sich mehrere Chancen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, bis ein Befreiungsschlag in der 24.Minute per Kopf verlängert wurde und dem Höchster Stürmer vor die Füße viel. Dieser lief allein auf den Lengfelder Torwart Louis Linß zu und schob den Ball ins untere rechte Eck für die 1:0 Führung. Im Anschluss nahm die Aggressivität des Spiels etwas zu. Lengfeld blieb im Spiel und machte Druck nach vorne, aber Höchst konnte das 1:0 bis zum Halbzeitpfiff halten.

In der zweiten Halbzeit wurde das Spiel noch physischer, mit vielen Fouls und mehreren gelben Karten für beide Seiten. Weiterhin kam Lengfeld zu mehreren Chancen, konnte aber den Ball nicht abschließend im Tor unterbringen. Phasenweise machten die Höchster dennoch Druck, 2 Schüsse der Höchster trafen den Pfosten und die Latte und auch Louis Linß hielt die Lengfelder durch starke Paraden im Spiel.

Es blieb beim 1:0 für die Gastgeber und einer weiteren Niederlage für den TSV Lengfeld. Am kommenden Mittwoch den 25.09.19 muss der TSV im Kreispokal gegen die SG Reinheim/Spachbrücken ran. Das Spiel startet um 19:30 in Reinheim.

Aufstellung:
Louis Linß, Talha Gencer, Felix Termeer, Marcel Buettner, David Zulauf, Cengiz Gencer, Max Geiß, Lukas Schreiber, Michael Kunz, Alexander Blitz, Robin Zimny

Auswechslungen:
Paulo Marques (48.Min. für Max Geiß), Kevin Beyerle (48.Min. für Talha Gencer), Lukas Freudl, Klemens Nothacker, Florian Babiuch

Tore:
1:0 Christoph Eisenhauer (24.Min.)

Vorschau:
Schlappeseppel Kreispokal
Mittwoch, 25.09.2019, 19:30Uhr, SG Reinheim/Spachbrücken - TSV Lengfeld

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 29.09.2019, 15:00Uhr, TSV Lengfeld – SG Langstadt/Babenhausen

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 29.09.2019, 13:15Uhr, TSV Lengfeld 1b - SG Ueberau 1b

7.Spieltag TSV Lengfeld 1a - VFR Fehlheim 0:6

Siebtes Spiel - Siebte Niederlage

Auch im siebten Spiel der Saison war für die Mannen von Trainerteam Cengiz Gencer und Thorsten Helfmann gegen stark aufspielende Fehlheimer nichts zu bestellen.

Man hatte sich vor dem Spiel viel vorgenommen und wollte den Fehlheimern mit Kampf, Leidenschaft und Einsatzwillen entgegentreten. Allerdings musste man schon während dem Warmmachen eine personelle Veränderung verkraften. So rückte für den angeschlagen Alexander Blitz David Pfister in die Innenverteidigung und Paulo Marques auf die rechte Seite im Mittelfeld. Bereits nach sechs gespielten Minuten musste man den nächsten Rückschlag verkraften, als der starke Fehlheimer Stürmer Max Schwerdt zur 0:1 Führung verwerten konnte.
Wie so oft in der Saison nahmen die Dinge Ihren Lauf und so musste man bis zur 20. Minute zwei weitere Gegentreffer verarbeiten. Das 0:4 in der 33. Minute resultierte aus einem zu unrecht gegeben Elfmeter, da der Lengfelder Spieler ganz klar den Ball gespielt hatte und der Schiedsrichter zur Verwunderung aller auf den Punkt zeigte. Dominik Melzer ließ sich die Möglichkeit nicht nehmen und schob zum 0:4 ein. Da man aktuell in Lengfeld die Konzentration und den unbändigen Willen Gegentore zu vermeiden vermissen lässt, musste man vor dem Halbzeitpiff ein weiteres Gegentor hinnehmen.

In der Halbzeitpause versuchte man sich best möglichst wieder aufzuraffen, um nicht wie schon in Bürstadt ins offene Messer zu laufen. Nichtsdestotrotz musste man ein weiteres Gegentor verkraften, welches erneut durch einen sehr fragwürdigen Elfmeterpfiff zustande kam. Alles in allem war es eine weitere sehr enttäuschende Vorstellung und man muss schleunigst zusehen, dass man wieder die alten Lengfelder Tugenden an den Tag legt. Denn nur so kann man in der Gruppenliga auch über die Saison 2019/2020 verweilen. Eine Chance dies zu zeigen ergibt sich bereits am Freitag, 20.09.2019 wenn man beim TSV Höchst zu Gast sein wird.

Für den TSV spielten:

Louis Linß - Talha Gencer, David Pfister, Felix Termeer, Robin Zimny - Paulo Marques, Lukas Schreiber, Marcel Büttner, Max Geiß, Michael Kunz - Max Wick

Auswechselbank:

Julius Schneider (46. Minute für Talha Gencer), Lukas Freudl (57. Minute für Paulo Marques), Timo Heuß (71. Minute für Max Geiß)

Tore:

0:1 Max Schwerdt (6. Minute), 0:2 Paul Schmieder (15. Minute), 0:3 Paul Schmieder (18. Minute), 0:4 Dominik Melzer (30. Minute), 0:5 Alexander Butz (33. Minute), 0:6 Max Schwerdt (49. Minute)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Freitag 20.09.2019, 20:00Uhr, TSV Höchst – TSV Lengfeld

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 22.09.2019, 15:00Uhr, SV Groß-Bieberau 1b – TSV Lengfeld 1b

Schlappeseppel Kreispokal
Mittwoch, 25.09.2019, 19:30Uhr, SG Reinheim/Spachbrücken - TSV Lengfeld

6.Spieltag SG Dersim/VFR Rüsselsheim - TSV Lengfeld 1a 5:2

Lengfeld steht auch nach dem sechsten Spiel ohne Punkte da

Am Sonntag war der TSV Lengfeld zu Gast beim Aufsteiger SG Dersim/VFR Rüsselsheim. Zu Beginn kam der TSV nur schwer in das Spiel und fand keine spielerische Lösung gegen die gutstehenden Rüsselsheimer. Rüsselsheim setzte immer wieder die schnellen Außenspieler in Szene, lediglich die letzten Pässe wurden vom TSV entschärft. In der 40. Minute fiel das erste Tor für die SG Dersim. Ilias Benazza lief über die rechte Seite, zog nach innen und schoss aus 20 Metern den Ball in die rechte Ecke. Max Kögler war machtlos und konnte nur noch hinter sich greifen. Zwei Minuten später, kurz vor der Halbzeit, erhöhte Rüsselsheim zum 2:0. Zuvor klärte Talha Gencer auf der Linie noch einen Schuss, doch dann fiel Mirkan Kara der Ball vor den Fuß und er schob ihn zum zweiten Tor ein. Zunächst war Halbzeit und Lengfeld nahm sich für die zweite Hälfte vor, das Spiel zu drehen und mutiger nach vorne zu spielen.

In der 58. Minute kam der schnelle Mirkan Kara über die Außenseite durch und erhöhte auf 3:0. Der TSV hörte trotz des Rückstandes nicht auf weiter nach vorne zu spielen und prompt erzielte Michael Kunz in der 63. Minute den Anschlusstreffer zum 3:1. Der TSV war ermutigt und hatte gemerkt, hier könnten doch noch Punkte geholt werden. Nach einem Handspiel der Rüsselsheimer im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für den TSV. Lukas Schreiber verwandelte diesen zum 3:2 (72. Minute). Das Spiel schien zunächst eine positive Wendung zu nehmen, doch dann bekam Michael Kunz in der 78. Minute durch ein Foulspiel die Gelb-Rote Karte. Dies schwächte die Mannschaft und Lengfeld kam in Unterzahl zu keinen nennenswerten Chancen. In der 80. und 90. Minute kassierte man noch zwei Gegentore, sodass das Spiel 5:2 endete.

Der TSV steht weiterhin ohne Punkte auf dem letzten Tabellenplatz. Bereits am Freitag findet das nächste Heimspiel gegen den VFR Fehlheim (20:00 Uhr) statt. Hier heißt es nun endlich die ersten Punkte zu holen um aus dem Tief heraus zu kommen.

Aufstellung des TSV:
Max Kögler, Talha Gencer, Felix Termeer, David Pfister, Marcel Büttner, Paulo Marques, Cengiz Gencer, Lukas Schreiber, Michael Kunz, Alexander Blitz, Robin Zimny

Auswechslung:
Max Wick (46. Minute für David Pfister), Meron Amanuel (76. Minute für Cengiz Gencer), Sebastian Henseler (79. Minute für Paulo Marques)

Tore:
1:0 Ilias Benazza (40. Minute), 2:0 Mirkan Kara (42. Minute), 3:0 Mirkan Kara (58. Minute), 3:1 Michael Kunz (63. Minute), 3:2 Lukas Schreiber (72. Minute), 4:2 Zakaria El Quasdi (80. Minute), 5:2 Mirkan Kara (92. Minute)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 13.09.2019, 20:00Uhr, TSV Lengfeld – VFR Fehlheim
Freitag 20.09.2019, 20:00Uhr, TSV Höchst – TSV Lengfeld

Kreisliga B-Dieburg
Dienstag 10.09.2019, 19:30Uhr, TSV Lengfeld II – TSV Harreshausen
Sonntag 22.09.2019, 15:00Uhr, SV Groß-Bieberau 1b – TSV Lengfeld 1b

5.Spieltag TSV Lengfeld 1a – FSG Riedrode 0:3

Fünfte Niederlage im fünften Spiel gegen den Aufsteiger FSG Riedrode

Am vergangenen Wochenende wurde bereits am Samstagnachmittag gespielt. Gegner an diesem Tag war der starke Aufsteiger FSG Riedrode. Lengfeld hatte sich für dieses Heimspiel abermals viel vorgenommen. Die Gäste aus Riedrode nutzten allerdings direkt die erste Unachtsamkeit des TSV in der ersten Spielminute aus. Tomislav Tadijan brachte die Gäste so direkt in Führung. Die Heimelf versuchte danach den Anschluss nicht zu verlieren und wollte das Spiel nicht frühzeitig aus der Hand geben. Dennoch folgte dann in der 45. Minuten, kurz vor der Pause, das 0:2 durch Mario Basyouni.

Die Mannen um Trainerduo Gencer/Helfmann nahmen sich vor sich die zweiten 45 Minuten ruhig und konzentriert zu agieren. In den vergangenen Spielen konnte meist einen Rückstand aufholen und zurückkommen. Es dauerte allerdings nur bis zur 56. Spielminute als die Gäste das vorentscheidende 0:3 durch Sinisa Pitlovic erzielen konnten. Danach ging es drunter in drüber. Zunächst wurde Max Wick (56.) und nur kurze Zeit später David Pfister (58.) mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen. Durch den Verlust der zwei Mitspieler war für den TSV an diesem Tag leider nicht mehr viel zu holen. Die Gäste aus Riedrode verwalteten das Ergebnis in der Folgezeit gekonnt und spielten die Zeit herunter. Der TSV kam dennoch zu einigen Chancen, die jedoch im Abschluss zu harmlos waren.

Alles in allem steht der TSV nach fünf Spieltagen als einziges Team noch ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz der Gruppenliga Darmstadt. Nach der erneuten Niederlage heißt es nun wieder aufzustehen, weiter am Ball bleiben um den Karren gemeinsam aus dem Dreck zu ziehen und endlich den ersten Dreier einfahren.

Aufstellung des TSV:
Max Kögler, Talha Gencer, Alexander Blitz, David Zulauf, Robin Zimny, Marcel Büttner, Sebastian Henseler, Lukas Schreiber, Julius Schneider, David Pfister - Maximilian Wick

Auswechslungen:
Paulo Marques (68. Min. für Marcel Büttner), Kevin Beyerle (82. Min. für Talha Gencer), Louis Linß

Tore:
0:1 Tomislav Tadijan (1. Min.), 0:2 Mario Basyouni (45. Min.), 0:3 Sinisa Pitlovic (56. Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 08.09.2019, 15:00Uhr, SG Dersim/VFR Rüsselsheim - TSV Lengfeld

Kreisliga B Dieburg
Dienstag 03.09.2019, 19:30Uhr, TSV Lengfeld II - TS Ober-Roden III
Sonntag 08.09.2019 15:00Uhr, Viktoria Dieburg - TSV Lengfeld II

4.Spieltag TSV Lengfeld 1a - SV Nauheim 0:1

Bittere Heimniederlage gegen den SV Nauheim

Nach dem Debakel in Bürstadt stand am vergangenen Mittwoch das erste Heimspiel der Saison an. Den gesperrten Felix Termeer ersetzte Tobias Zulauf in der Viererkette. David Zulauf, Talha Gencer und Spielertrainer Cengiz Gencer ersetzten zudem Kevin Beyerle, Paulo Marques und Meron Amanuel in der Startformation. Man wollte die Heimstärke der vergangenen Jahre nutzen, um endlich die ersten Zähler der Saison einzufahren.

Aufgrund der vielen Gegentore in den ersten Spielen nahm man sich zu Beginn vor, erst einmal sicher zu verteidigen, um dann in der Offensive hin und wieder Nadelstiche über Konter zu setzen. Dem TSV sollte dieses Vorhaben gelingen. Cengiz Gencer vergab die erste gute Chance nach einer schönen Flanke. Auch David Pfister machte mit einem strammen Schuss auf sich aufmerksam, der Ball ging jedoch knapp am langen Pfosten vorbei. Der SV aus Nauheim kam in der ersten Halbzeit nicht gefährlich vor das Gehäuse von Max Kögler, da Nauheim sich ausschließlich auf die Defensivarbeit fokussierte. So ergab sich ein Spiel mit wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten, mit leichten Vorteilen für die Lengfelder Elf. Folgerichtig ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Anders als in den Spielen zuvor, merkte die Gencer-Elf, dass definitiv ein Sieg möglich war. Der TSV kam unverändert und hoch motiviert aus der Kabine. Kurz nach Wiederanpfiff verzog Cengiz Gencer eine Chance knapp aus spitzem Winkel. Wenig später konnte der TSV den Ball im Nauheimer Tor unterbringen. Der gegnerische Torwart schoss den anlaufenden Lukas Schreiber so an, dass der Ball im Tor landete. Der Schiedsrichter gab das Tor jedoch nicht und begründete seine Entscheidung mit gefährlichem Spiel des Lengfelder Spielers. Eine äußerst fragwürdige Entscheidung. In der 72. Spielminute folgte dann der Nackenschlag: Mit der ersten Torchance gingen die Gäste in Führung. Nachdem man es im Mittelfeld verpasste, den Gegner rechtzeitig zu stoppen, nutzten die Nauheimer die kurzfristige Überzahl vor dem Tor konsequent aus. Der TSV versuchte in der Schlussviertelstunde stetig, das Ergebnis zu korrigieren. Nennenswerte Torchancen konnte man jedoch nicht mehr kreieren und so musste man sich knapp aber leider erneut geschlagen geben.

Durch eine klare Leistungssteigerung und den besseren Chancen auf Seiten der Gastgeber war diese Niederlage äußerts unglücklich und der Sieg der Nauheimer etwas glücklich. Der TSV steht mit dem Rücken zur Wand und muss sich schnellstmöglich so verbessern, dass etwas Zählbares dabei herausspringt.

Aufstellung:
Max Kögler - Robin Zimny, Tobias Zulauf, Alexander Blitz, Talha Gencer – Max Wick, David Zulauf, Lukas Schreiber, Michael Kunz, David Pfister – Cengiz Gencer

Auswechslungen:
Meron Amanuel, Sebastian Henseler (77. Min. für Max Wick), Kevin Beyerle, Julius Schneider, Louis Linß

Tore:
0:1 Erva Ataguel (72. Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 08.09.2019, 15:00Uhr, SG Dersim/VFR Rüsselsheim - TSV Lengfeld

Kreisliga B Dieburg
Dienstag 03.09.2019, 19:30Uhr, TSV Lengfeld II - TS Ober-Roden III
Sonntag 08.09.2019 15:00Uhr, Viktoria Dieburg - TSV Lengfeld II

4.Spieltag: SV DJK Eintracht Bürstadt - TSV Lengfeld 1a 9:1

Lengfeld gerät in Bürstadt deutlich mit 9:1 unter die Räder

Am Sonntag trat der TSV sein drittes Saisonspiel bei Eintracht Bürstadt an. Dabei erwischte man einen katastrophalen Tag und ging am Ende mit 9:1 unter. Insgesamt erwischte kein Spieler der TSV Normalform. 

Das Spiel begann dabei denkbar ungünstig für die Elf von Cengiz Gencer. Bereits nach 11 Minuten erzielten die Gastgeber das 1:0. Einen quergelegten Ball konnte Xhino Dushaj verwandeln. Der TSV zeigte sich hiervon allerdings zunächst wenig beeindruckt. Bereits 4 Minuten nach der Gästeführung konnte Max Wick auf Vorlage von Paulo Marques zum 1:1 Ausgleich treffen. Der TSV war anschließend gut im Spiel. Man konnte den Gegner immer wieder um Konter vor Probleme stellen. Oft war es der letzte Ball der nicht konsequent genug gespielt wurde. Michael Kunz hatte auf Vorlage von Lukas Schreiber die Chance zum 2:1 für den TSV. Bei der Ballannahme sprang der Ball aber ein bisschen zu weit vom Fuß, wodurch dann ein gezielter Torabschluss nicht mehr möglich war. Im Anschluss gelang der Heimelf aus Bürstadt allerdings ein Doppelschlag. In der 31. und 34. Minute konnte Bürstadt Probleme in der Hintermannschaft des TSV eiskalt ausnutzen und das Ergebnis auf 3:1 stellen. Zu allem Überfluss sah Felix Termeer dann in der 36. Minute die rote Karte. Eine sehr harte Entscheidung des Schiedsrichters, der auf Notbremse entschied, was durchaus diskutabel war. In Überzahl konnte Bürstadt dann kurz vor der Pause sogar noch das 4:1 nachlegen. Spätestens nach diesem Treffer war klar, dass es ein harter Nachmittag für Lengfeld werden könnte. 

In der Halbzeit nahm sich die Gencer-Elf in Unterzahl zunächst einmal vor, dass Spiel ruhiger zu gestalten und vor allem sicher zu stehen, um nicht weitere Gegentore hinnehmen zu müssen. Dieses Vorhaben hielt allerdings nicht lange. Wieder musste man in kurzer Zeit mehrere Gegentore hinnehmen. In der 49., 51. und 56. Minute konnte Bürstadt weitere Torerfolge verzeichnen und stellte das Ergebnis damit auf 7:1. Der TSV leistete kaum spürbare Gegenwehr. Bürstadt wurde zum Tore schießen eingeladen und nutze diese Einladungen auch.  Im Anschluss schaltete auch die Heimelf ein wenig zurück und verwaltete das Spiel mehr und mehr. Der TSV kam in der Gesamten zweiten Halbzeit zu keiner nennenswerten Torchance. In der 76. Und 90. Minute konnte Bürstadt das Ergebnis weiter ausbauen und auf 9:1 stellen. Anschließend erlöste der Schiedsrichter den TSV und beendete die Partie. 

Insgesamt war es ein Nachmittag zum Vergessen für den TSV. Nun gilt es sich schnellstmöglich wieder auf die eigenen Stärken zu konzentrieren. Hoffnung macht, dass in den kommenden Tagen und Wochen einige Spieler aus Urlauben oder Verletzungen zurückkommen und der Kader damit wieder etwas breiter wird. Lange Zeit über die Niederlage nachzudenken bleibt nicht. Bereits am Mittwoch hat der TSV die Chance etwas gut zu machen. An diesem Tag kommt der SV Nauheim nach Lengfeld. Anstoß ist um 20:00 Uhr.

Aufstellung:
Max Kögler - Robin Zimny, David Pfister Felix Termeer, Alexander Blitz, Kevin Beyerle, Paulo Marques, Lukas Schreiber, Max Wick, Michael Kunz, Meron Amanuel

Auswechslungen:
Mutlucan Özgül (46.Min. für Kevin Beyerle), Cengiz Gencer (66.Min. für Meron Amanuel), Lionel Mbida Foti (60.Min. für David Pfister), Florian Babiuch

Tore:
1:0 Xhino Dushaj (11.Min.), 1:1 Paulo Marques (15.Min.), 2:1 Paul Herbel (31.), 3:1 Xhino Dushaj (34.Min.), 4:1 Paul Herbel (41.Min.), 5:1 Vassilios Theodorou (49.Min.), 6:1 Paul Herbel (51.Min.), 7:1 Vassilios Theodorou (56.Min.), 8:1 Flamur Bajrami (76.Min.), 9:1 Matthias Wegerle (90.Min.)

Vorschau:
Gruppenliga Darmstadt
Mittwoch 28.08.19, 20:00Uhr, TSV Lengfeld 1a – SV Nauheim
Samstag 31.08.19, 16:00Uhr, TSV Lengfeld 1a - FSG Riedrode

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 03.09.19, 19:30Uhr, TSV Lengfeld 1b - TS Ober-Roden 1c

Schlappeseppel-Kreispokal: FSV Schlierbach - TSV Lengfeld 1a 0:1

Lengfeld müht sich im Schlappeseppel-Kreispokal zu einem knappen 0:1 beim FSV Schlierbach

Am Donnerstagabend war der TSV Lengfeld beim B-Ligisten FSV Schlierbach im Schlappeseppel-Kreispokal gefordert. Das Trainerteam entschied sich für eine gemischte Elf aus erster und zweiter Mannschaft. Dennoch wollte man die Partie unbedingt gewinnen um die guten Leistungen im Pokal der vergangenen Jahre zu bestätigen.

In den ersten Minuten machte sich vor allem bemerkbar, dass die Mannschaft in dieser Form noch nie zusammengespielt hatte. Es gab einige Abstimmungsprobleme sowie unpräzise Abspiele, sodass zunächst wenig Gefahr ausgestrahlt werden konnte. Vom FSV Schlierbach waren ebenfalls keine offensiven Akzente zu sehen. In der Folge kam der TSV etwas besser ins Spiel und erhöhte den Druck. Die besten Chancen vergaben Dennis Weihert aus spitzem Winkel und Paulo Marques aus der Distanz. So ging man mit einem torlosen 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte ergab sich ein ähnliches Bild: Der TSV hatte deutlich mehr Ballbesitz, fand auf dem engen Platz, eigenem Unvermögen sowie schwieriger Lichtverhältnisse selten den Weg zum Tor. Schlierbach, das insgesamt nur zweimal gefährlich vor das Lengfelder Gehäuse kam, konzentrierte sich ausschließlich auf das Verteidigen. In der 79. Spielminute ging Lengfeld dann doch noch mit 0:1 in Führung. Der eingewechselte David Zulauf brach mit einem Schuss aus 20 Metern den Bann. In der Folge gab es auf beiden Seiten keine nennenswerten Szenen, somit mühte sich Lengfeld zu einem knappen aber verdienten 0:1.

Der TSV zieht somit mit einem glanzlosen Sieg in die nächste Runde des Kreispokals ein. An einigen Stellen war sicherlich Verbesserungsbedarf, dennoch hatte man über die gesamte Spielzeit die Kontrolle über das Spiel. Erfreulich ist, dass man heute keinen Gegentreffer zuließ.

Bilder FSV Schlierbach - TSV Lengfeld (Quelle: "www.gerhardfoto.de")

Aufstellung:
Louis Linß - Robin Zimny, David Pfister Felix Termeer, Malte Kalmbach, Philipp Grenzer, Kevin Beyerle, Paulo Marques, Sebastian Henseler, Dennis Weihert, Max Wick

Auswechslungen:
Lukas Freudl (50.Min. für Malte Kalmbach), Klemens Nothacker, David Zulauf (64.Min. für Max Wick), Lionel Mbida Foti (46.Min. für Dennis Weihert)

Tore:
0:1 David Zulauf (79.Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 25.08.19, 15:00Uhr, FSV Schlierbach - TSV Lengfeld 1b

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 25.08.19, 15:00Uhr, SV DJK Eintracht Bürstadt - TSV Lengfeld 1a
Mittwoch 28.08.19, 20:00Uhr, TSV Lengfeld 1a – SV Nauheim

2.Spieltag: VFL Michelstadt - TSV Lengfeld 1a 4:3

Aufholjagd wird nicht belohnt - Lengfeld muss sich am Ende auch in Michelstadt geschlagen geben

Am zweiten Spieltag der Gruppenliga Darmstadt gastierte die Mannschaft aus Lengfeld beim VFL Michelstadt. Trainer Cengiz Gencer musste noch immer auf die verletzten Spieler wie beim Gastspiel in Alsbach verzichten. Hinzu kam noch Kapitän Felix Termeer der im Urlaub weilte. Für ihn rückte Sönke Gieseke in die erste Elf. Die Marschroute war klar. Man wollte an die ansprechende Leistung in Alsbach anknüpfen und etwas Zählbares aus Michelstadt entführen.

Die ersten 40 Minuten auf Lengfelder Seite waren geprägt von Unkonzentriertheit und unnötigen Fehlern. Somit ging der Gastgeber völlig verdient, wenn auch etwas glücklich, in Führung. Nach einem nicht geahndeten Foulspiel an Marcel Büttner, ging Daniel Breitwieser ins Laufduell mit Sönke Gieseke. Hier verschaffte sich Michelstadts Stürmer mit grenzwertigem Körpereinsatz einen Vorteil, was jedoch vom Unparteiischen nicht geahndet wurde. Breitwieser erzielte in dieser Situation mit prompt die Führung für Michelstadt. Nach einem weiteren Ballverlust in der Vorwärtsbewegung wurde der Ball von Michelstadt in den Rücken der Lengfelder Abwehr gespielt, so dass Michelstadts Robert Sterz erfolgreich abschloss – 2:0. Danach erwachte die Lengfelder Elf und kam vor der Pause noch zum etwas glücklichen Ausgleich. Für den Ausgleich binnen weniger Minuten sorgten Paulo Marques und in der Nachspielzeit Lukas Schreiber.

In der zweiten Halbzeit versuchte der TSV nun auch seinerseits in Führung zu gehen um schlussendlich drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Diese Unterfangen gelang jedoch nicht und Lengfeld geriet schließlich direkt nach der Pause wieder mit 3:2 in Rückstand. Auch diesmal konnte der Rückstand ausgeglichen werden. Sönke Gieseke traf im Anschluss an eine Standartsituation. Es kam jedoch wie es in diesem Spiel kommen musste. Aufgrund der ungenügenden Defensivleistung an diesem Tag kam Michelstadts Breitwieser kurz vor Schluss zu seinem zweiten und spielentscheidenden Treffer.

Es bleibt zu hoffen, dass Lengfeld es schnellstmöglich schafft die einfachen und vermeidbaren Fehler im Aufbauspiel zu minimieren. Acht Gegentore in zwei Spielen sprechen eine deutliche Sprache.
Am Donnerstag findet die erste Runde des Schlappeseppel-Kreispokals statt. Der TSV spielt in der ersten Runde beim FSV Schlierbach.

Aufstellung:
Max Kögler - Alexander Blitz, Sönke Gieseke, Robin Zimny, David Pfister, Paulo Marques, Sebastian Henseler, Marcel Büttner, Michael Kunz, David Zulauf, Lukas Schreiber

Auswechslungen:
Kevin Beyerle (69.Min. für Paulo Marques), Klemens Nothacker, Julius Schneider (73.Min. für Sönke Gieseke), Michael Heiss, Louis Linß

Tore:
1:0 Daniel Breitwieser (35.Min.), 2:0 Robert Sterz (37.Min.), 2:1 Paulo Marques (43.Min.), 2:2 Lukas Schreiber (46.Min.), 3:2 Roman Schiedlowski (49.Min.), 3:3 Sönke Gieseke (61.Min.), 4:3 Daniel Breitwieser (81.Min.)

Vorschau:
Schlappeseppel-Kreispokal
Donnerstag 15.08.19, 19:30Uhr, FSV Schlierbach - TSV Lengfeld 1a

Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 25.08.19, 15:00Uhr, FSV Schlierbach - TSV Lengfeld 1b

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 25.08.19, 15:00Uhr, SV DJK Eintracht Bürstadt - TSV Lengfeld 1a

1.Spieltag: FC Alsbach - TSV Lengfeld 4:0

Deutliche Auftaktniederlage beim Aufstiegsaspirant FC Alsbach

Am vergangenen Sonntag startete die TSV Elf in die neue Runde. Zu Gast war man beim Aufstiegsfavoriten FC Alsbach.

Nach dem Abgang von Max Messerschmitt, der schweren Verletzung von Torjäger Thorsten Helfmann, der längeren Pause von Cengiz Gencer und dem aktuellen Verletzungspech, musste man die Offensivgaranten der letzten Saison komplett neu ersetzten. Mit den Neuzugängen Max Kögler und Michael Kunz, sowie Paulo Marques und Sebastian Henseler wollte man in der Offensive trotzdem Nadelstiche setzen und sich Chancen erarbeiten. Die Elf vom Schaafbuckel startete dennoch sehr unglücklich in die Partie. Bereits nach 7 Spielminuten musste Max Kögler das erste mal hinter sich greifen. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr, war es Neumann, der aus wenigen Metern unbedrängt einschob. In der Folge steckte die Gencer Elf nicht auf. Man spielte unbeeindruckt weiter. So scheiterte Kunz mit einem Distanzschuss am gut aufgelegten Torwart. Wenig später verfehlte Marques, nach Flanke von Pfister, nur knapp das Ziel. Das Glück schien an diesem Tag auf Seiten der Gastgeber zu liegen. Nach einem nicht geahnten Foul an David Zulauf, wurde Neumann, aus abseitsverdächtiger Position auf die Reise geschickt. Max Kögler konnte den Alsbacher lediglich mit einem Foul im Strafraum stoppen. Den Strafstoß verwandelte Wolff souverän zum 2:0. So ging man etwas unglücklich mit 2:0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte war die Offensive des TSV drauf und dran den Anschlusstreffer zu erzielen. Zunächst scheiterte Lukas Schreiber, nach guter Kombination zwischen David Pfister und Sebastian Hensler, mit einem Kopfball. Nur kurz danach traf Wick völlig freistehend nur den Pfosten. In der letzten viertel Stunde fehlte die nötige Kraft, um sich nochmal gegen die drohende Niederlage zu wehren. Ein direkt verwandelter Freistoß und eine Unachtsamkeit nach einer Ecke bescherten der Heimelf die Treffer drei und vier. Positiv hervorzuheben ist, dass geschlossene Auftreten des TSV. Trotz der aktuellen Personalsituation bot man eine sehr ordentliche Leistung. Es fehlten immerhin fünf verletzte bzw. angeschlagene Spieler, sowie zwei Urlauber. Einzig an diesem Tag fehlte das berühmte Quäntchen Glück im Abschluss vor dem Tor. Das Ergebnis in Alsbach spiegelt nicht die Leistungen des TSV wider.

Am kommenden Sonntag, zu Gast beim VFL Michelstadt, wird die gleiche Leistung benötigt, um den ersten Sieg der Saison einfahren zu können.

Bilder FC Alsbach - TSV Lengfeld (Quelle: "www.fupa.net")

Aufstellung:
Max Kögler - Alexander Blitz, Felix Termeer, Robin Zimny, David Pfister, Paulo Marques, Sebastian Henseler, Marcel Büttner, Michael Kunz, David Zulauf, Lukas Schreiber 

Auswechslungen:
Max Wick (75.Min. für Paulo Marques), Philipp Grenzer, Lionel Mbida Foti (88.Min. für Michael Kunz), Kevin Beyerle (82.Min. für Sebastian Henseler) 

Tore:
1:0 Nick Neumann (7.Min.), 2:0 Johannes Wolff (44.Min.), 3:0 Johannes Wolff (71.Min.), 4:0 Alexis Bonias (87.Min.)

Vorschau:
Kreisliga B-Dieburg
Donnerstag 08.08.19, 19:00Uhr, TSV Klein-Umstadt - TSV Lengfeld 1b
Dienstag 13.08.19, 19:30Uhr, TSV Lengfeld 1b - Germania Ober-Roden 1c

Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 11.08.19, 16:00Uhr, VFL Michelstadt - TSV Lengfeld 1a

Schlappeseppel-Kreispokal
Donnerstag 15.08.19, 19:30Uhr, FSV Schlierbach - TSV Lengfeld 1a

Alle Testspiele der Vorbereitung auf die Saison 2019/20 hier im Überblick...
Otzberg-Pokal 2019 - Finalteilnehmer (Quelle: Guido Schiek)

Sonntag 28.07.19, 13:15Uhr, FV Eppertshausen 1b – TSV Lengfeld 1b 1:3

Aufstellung:
Florian Babiuch - Klemens Nothacker, Tobias Vagts, Julian Handschuh, Robin Bassl - Sebastian Henseler, Michael Heiss, Julius Schneider, Sven Klimmek, Sergio Prata da Silva - Lionel Mbida Foti 

Auswechslungen:
Robin Zimny (46.Min. für Klemens Nothacker), Philipp Grenzer (46.Min. für Sergio Prata da Silva), Sven Sirinaga (70.Min. für Michael Heiss)

Tore:
0:1 Robin Bassl (55.Min.), 0:2 Sebastian Henseler (65.Min.), 0:3 Lionel Mbida Foti (72.Min.), 1:3 (88.Min.)

------------------------------------------------------------------------

Sonntag 28.07.19, 15:00Uhr, TSV Seckmauern – TSV Lengfeld

---Das Spiel wurde aufgrund von Personalmangel auf Seiten der Gäste abgesagt.---

------------------------------------------------------------------------

Wochenturnier Seeheim-Jugenheim

Dienstag 23.07.19, 20:30Uhr, VFR Eberstadt – TSV Lengfeld

---Das Spiel wurde aufgrund von Personalmangel auf Seiten der Gastgeber abgesagt.---

Donnerstag 25.07.19, 20:30Uhr, SKG Bickenbach – TSV Lengfeld 3:2

Aufstellung:
Florian Babiuch - David Pfister, Sönke Gieseke, Tobias Zulauf, Robin Bassl - Sebastian Henseler, Marcel Büttner, David Zulauf, Max Geiß, Alexander Blitz - Michael Kunz

Auswechslungen:
Meron Amanuel (46.Min. für Alexander Blitz), Lionel Mbida Foti (56.Min. für Michael Kunz), Sven Sirinaga (56.Min. für Robin Bassl), Dennis Weihert (63.Min. für Marcel Büttner), Christopher Gros (75.Min. für Max Geiß)

Tore:
1:0 (17.Min.), 2:0 (29.Min.), 2:1 Tobias Zulauf (61.Min.), 2:2 Christopher Gros (78.Min.), 3:2 (84.Min.)

Spiel um Platz 3:
Samstag 27.07.19, 15:00Uhr, SpVgg Seeheim-Jugenheim – TSV Lengfeld 3:2

Aufstellung:
Louis Linß - Julian Handschuh, Alexander Blitz, Klemens Nothacker, Robin Zimny - Marcel Büttner, Michael Heiss, David Pfister, Kevin Beyerle, Dennis Weihert - Lionel Mbida Foti 

Auswechslungen:
Max Geiß (65.Min. für Dennis Weihert), Mutlucan Özgül (80.Min. für Michael Heiss)

Tore:
0:1 David Pfister (20.Min.), 1:1 (29.Min.), 2:1 (61.Min.), 3:1 (71.Min.), 3:2 Marcel Büttner (75.Min.)

------------------------------------------------------------------------

Otzberg-Pokal 2019
Donnerstag 18.07.19, 19:00Uhr, SG Klingen - SV Hering 9:0

Freitag 19.07.19, 19:00Uhr, SSV Brensbach – TSV Lengfeld 0:2

Aufstellung:
Louis Linß - David Pfister, Robin Zimny, Talha Gencer, Marcel Büttner, Lukas Schreiber, David Zulauf, Max Wick, Lionel Mbida Foti, Max Geiß, Sönke Giseke 

Auswechslungen:
Julius Schneider (46.Min. für Lionel Mbida Foti), Michael Kunz (46.Min. für Max Wick), Michael Heiss (46.Min. Für Talha Gencer), Dennis Weihert, Sebastian Henseler, Max Kögler 

Tore:
0:1 David Pfister (20.Min.), 0:2 Julius Schneider (65.Min.)

Spiel um Platz 3:
Sonntag 21.07.19, 14:15Uhr, SV Hering - SSV Brensbach 12:0

Finale:
Sonntag 21.07.19, 16:15Uhr, SG Klingen – TSV Lengfeld 1:5

Aufstellung:
Max Kögler - Julian Handschuh, Julius Schneider, Marcel Büttner, Lukas Schreiber, David Zulauf, Max Wick, Max Geiß, Sönke Giseke, Michael Kunz, Robin Zimny

Auswechslungen:
Klemens Nothacker (76.Min. für Robin Zimny), Lionel Mbida Foti (65.Min. für Julius Schneider), Talha Gencer (46.Min. für Max Wick), Louis Linß

Tore:
1:0 Lukas Janda (40.Min.), 1:1 Michael Kunz (51.Min.), 1:2 Julius Schneider (56.Min), 1:3 Julius Schneider (64.Min), 1:4 Michael Kunz (75.Min), 1:5 Max Geiß (87.Min.)

Bilder vom Finale SG Klingen - TSV Lengfeld findet ihr in der Bildergallerie...

------------------------------------------------------------------------

Sonntag 14.07.19, 14:00Uhr, SG Modau 1b – TSV Lengfeld 1b 3:1

Aufstellung:
Max Kögler - Klemens Nothacker, Julius Schneider, Julian Handschuh, Sven Sirinaga, Robin Bassl, Sebastian Henseler, Malte Kalmbach, Tobias Vagts, Michael Heiss, Christopher Gros 

Auswechslungen:
Max Wick (46.Min. für Max Kögler), Meron Amanuel (33.Min. für Julius Schneider), Lionel Mbida Foti (46.Min. für Malte Kalmbach)

Tore:
1:0 Jan Grosskopf (10.Min.), 2:0 Markus Kozacki (51.Min.), 2:1 Lionel Mbida Foti (61.Min.), 3:1 Julian Trietsch (69.Min.)

------------------------------------------------------------------------

Sonntag 14.07.19, 16:00Uhr, SG Modau 1a – TSV Lengfeld 1a 1:1

Aufstellung:
Max Kögler - David Pfister, Felix Termeer, Robin Zimny, Talha Gencer, Marcel Büttner, Cengiz Gencer, Lukas Schreiber, David Zulauf, Alexander Blitz, Michael Kunz 

Auswechslungen:
Julian Handschuh (73.Min. für Michael Kunz), Max Wick (37.Min. für Paulo Marques), Tobias Vagts (78.Min. für David Zulauf), Lionel Mbida Foti (59.Min. Für Talha Gencer), Paulo Marques (30.Min. für Alexander Blitz) 

Tore:
0:1 Michael Kunz (41.Min.), 1:1 Ferhat Tunca (87.Min.)

------------------------------------------------------------------------

Sonntag 07.07.19, 13:15Uhr, SG Arheilgen 1b – TSV Lengfeld 1b

---Das Spiel wurde aufgrund von Personalmangel auf Seiten der Gastgeber abgesagt.---

------------------------------------------------------------------------

Sonntag 07.07.19, 15:00Uhr, SG Arheilgen 1a – TSV Lengfeld 1a 4:2

Aufstellung:
Max Kögler - David Pfister, Kevin Beyerle, Robin Zimny, Sven Sirinaga, Marcel Büttner, Cengiz Gencer, Lukas Schreiber, Paulo Marques, Alexander Blitz, Lionel Mbida Foti 

Auswechslungen:
Julian Handschuh (60.Min. für Lionel Mbida Foti), Talha Gencer (46.Min. für Sven Sirinaga), Tobias Vagts (65.Min. für Kevin Beyerle)

Tore:
0:1 Lukas Schreiber (34.Min.), 1:1, 2:1, 2:2 Lukas Schreiber (57.Min.), 3:2, 4:2

------------------------------------------------------------------------

Vorschau:
Freundschaftsspiel
Sonntag 28.07.19, 13:15Uhr, FV Eppertshausen 1b – TSV Lengfeld 1b
Sonntag 28.07.19, 15:00Uhr, TSV Seckmauern 1a – TSV Lengfeld 1a  - - Spiel fällt aus - - 

1.Spieltag Kreisliga B-Dieburg
Sonntag 04.08.19, 15:00Uhr, SV Sickenhofen - TSV Lengfeld 1b

1.Spieltag Gruppenliga Darmstadt
Sonntag 04.08.19, 16:00Uhr, FC Alsbach - TSV Lengfeld 1a