1:0 Niederlage im AH-Kreispokalfinale 2018

 

 

Vor Anpfiff des AH-Kreispokalfinale am 16.05.2018 um 19:00 Uhr in Altheim zwischen der SG AH Otzberg und der AH des FV Eppertshausen, unterstützt von zahlreichen Fans und Zuschauern, war der passende Rahmen abgesteckt !

 

Nach erfolgtem Anpfiff durch den Schiedsrichter Kurt Schmidt begann das wie erwartete schwere Spiel gegen die AH-Auswahl von Eppertshausen.

 

Von Anfang an stand unsere Mannschaft unter Druck des Gegners, aber konnte sich immer wieder aus der Umklammerung des Gegners lösen. Die SG startete Ihrerseits ebenfalls zu Gegenangriffen, die aber meist an der gut organisierten Abwehr des FVE scheiterten.

So wogte das Spiel hin und her mit Spielvorteilen für Eppertshausen.

Nach einem Foul in der 12. Minute kam es durch einen sehenswerten und unhaltbaren Freistoß zum 1:0 für die AH FV Eppertshausen. Torschütze war die Nr. 7, Rene Mergert.

In der restlichen Spielzeit versuchte unsere Mannschaft ihren gewohnt guten und sicheren Spielfluß wiederzuerlangen, dies scheiterte aber immer wieder am gut disponierten Gegner.

 

Zusammenfassend muss man sagen, dass wir Dank unseres gut aufgelegten Torhüters Dennis Lange und seiner Abwehr nicht höher verloren haben. Die AH des FV Eppertshausen war an diesem Tag zu stark für unsere Mannschaft und ging somit verdient mit 1:0 als Sieger vom Platz!

 

ABER KOPF HOCH, ALLER GUTEN DINGE SIND 3 !

  

Die SG AH-Otzberg spielte in folgender Aufstellung: Dennis Lange, Christoph Leonhard, Jens Müller, Kai Wolf, Kai Gross, Holger Tinz, Lucas Heeremann, Sebastian Bäcker, Udo Herd, Florian Uhl, Sven Kirschstein, Markus Wiegand, Ricardo Parente-Reyes, Frank Schwarzkopf

SG AH Otzberg im Kreispokalfinale 2018 !!!

Am Mittwoch den 09.05.2018 um 20:30 Uhr stand es fest. Die alten Herren von Otzberg stehen im Kreispokalfinale.

Der Gegner hieß SV Gr.-Bieberau und ist eine der stärksten AH-Mannschaft im Kreis, Bezirk und sogar Hessen weit.

Im Vorfeld der Begegnung war schon zu erkennen, dass aber auch Gr. Bieberau sich nicht auf einen Selbstläufer einstellte.So boten sie alles auf, was Rang und Namen hatte.

Es kam zu dem erwartenden starken Spiel von beiden Seiten, denn auch der Trainer der SG AH Otzberg konnte aus dem Vollem schöpfen.

Gr. Bieberau hatte in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel und kam zu sehr guten Möglichkeiten, in Führung zu gehen. In der 30 Min. war es dann auch soweit. Mit gutem Kombinationsspiel und dem Stürmer Haydar Demirci landete der Ball zum 1:0 per Kopfball im Otzberger Tor.

Doch dann kam die Zeit unserer Mannschaft, die wusste, dass sie heute nicht als Verlierer vom Platz gehen würde. Mit Herzblut und Teamgeist kämpften sie sich zurück ins Spiel. Die Otzberger erarbeiteten sich immer mehr Chancen und konnten in der 45 Min. den verdienten Ausgleichstreffer erzielen, der ebenfalls per Kopf durch Florian Uhl erzielt werden konnte.

Das Spiel wurde etwas ruppiger, aber die SG ließ sich nicht verunsichern und fand schnell zu ihrem eigenen starken Kombinationsspiel zurück.

Mit etwas Glück und Wirrwar im 16er und dem starken Einsatz von Holger Tinz in der 57 Min. konnte dieser wiederum per Kopf den Ball ins Tor zum 2:1 befördern. Somit wurde das erhoffte Ziel ins Finale zu ziehen, in greifbare Nähe gerückt.

In der 6 Min. der Nachspielzeit und nach der ein oder anderen unschönen Aktion von Bieberauer Seite beendete der Schiedsrichter das sehr kurzweilige Kreispokalhalbfinale.

In der kommenden Woche am 16.05.18 trifft die SG AH Otzberg wieder auf einen starken Gegner aus Eppertshausen.

Das Spiel findet um 19 Uhr in Altheim statt und die Mannschaft hofft wieder auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

Trainer Markus Wiegand im Interview nach dem Spiel :

Ich bin sehr zufrieden mit der Einstellung und der Leistung unserer Mannschaft und hoffe auf eine schnelle Regeneration, damit uns auch für das Finale alle Spieler zu Verfügung stehen und wir wieder eine so starke, geschlossene Mannschaftsleistung abrufen können.

 

 

 

 

Ortsvereinsschiessen 2018

Wie jedes Jahr haben wieder ein paar unentwegte Streiter der ALTEN HERREN

mit je einer Luftgewehr- und Luftpistolenmannschaft am Ortsvereinsschiessen

des SV 1966 Lengfeld teilgenommen.

Hier die Mannschafts und Einzelwertung!

 

Die AH-Luftgewehrmannschaft: (Borkowski, Markus - Grimm, Peter  -  Pielok, Andreas)

belegt den 10. Platz mit 239 Ringen von 17 teilnehmen Mannschaften (52 Einzelschützen).

 

AH-Luftgewehreinzelwertung:

Peter Grimm belegte Platz 20 mit 86 Ringen

Markus Borkowski belegte Platz 28 mit 77 Ringen

Andreas Pielok belegte Platz 30 mit 76 Ringen

 

Die AH-Luftpistolenmannschaft: (Breitwieser, Klaus - Bundschuh, Norbert - Göttmann, Achim - Krauß, Thomas)

belegte den 2. Platz mit326 Ringen  von 9 teilnehmen Mannschaften (35 Einzelschützen).

 

AH-Luftpistoleneinzelwertung:

Achim Göttmann belegte Platz 4 mit 115 Ringen

Norbert Bundschuh belegte Platz 7 mit 109 Ringen

Klaus Breitwieser belegte Platz 9 mit 102 Ringen

Thomas Krauß belegte Platz 20 mit 92 Ringen